Channel

Ecosystem

Neuer Standort

Spar eröffnet neues IT-Zentrum in Wien-Meidling

Spar-Vorstand Markus Kaser und Spar ICS-Geschäftsführer Andreas Kranabitl © SPAR/evatrifft
Spar-Vorstand Markus Kaser und Spar ICS-Geschäftsführer Andreas Kranabitl © SPAR/evatrifft

Die Supermarktkette Spar hat einen neuen IT-Standort in Wien eröffnet. Bislang war Salzburg das Informatik-Zentrum des Unternehmens. In der neuen, über 200 Quadratmeter großen Einrichtung sollen insgesamt 20 Angestellte tätig sein. Damit beschäftigt das Unternehmen nach eigenen Angaben 500 IT-Mitarbeitende, davon 400 in Österreich. Die hauseigene IT-Abteilung ICS steuert Konzernprojekte für SPAR, Hervis und die Spar European Shopping-Centers (SES) in Österreich, Norditalien, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Kroatien, Rumänien und Bayern.

Hochmoderne Arbeitsplätze

Trotz Corona sieht die Supermarktkette physische Standorte als wichtig an. „Wir bei ICS arbeiten mit hybriden Teams an verschieden Standorten und über Ländergrenzen hinweg. In den vergangenen eineinhalb Jahren haben wir aber gemerkt, dass ein Büro, der Kontakt mit Kollegen sowie ein Arbeitsplatz außerhalb der Wohnräume wichtig sind. Daher haben wir uns entschieden, auch einen Standort in Wien aufzubauen“, so Andreas Kranabitl, Geschäftsführer der ICS.

Spar ICS-Geschäftsführer Kranabitl ist „CIO of the Decade“

Der neue Standort liegt in Wien-Meidling, direkt über der U-Bahnstation Niederhofstraße. Das IT-Zentrum soll vor allem IT-Talente, Projekt-Spezialisten sowie Digitalisierung-Experten aus Ostösterreich ansprechen. Dabei sollen die Arbeitsplätze hochmodern sein. Laut Spar bieten sie vollkommen kabellosen Zugriff auf alle Ressourcen für ein „einfaches, flexibles und effizientes Arbeiten“. Die „interaktive, kreative und standortübergreifende Zusammenarbeit der Mitarbeiter“ will das Unternehmen mit mobilen Videokonferenzsystemen und digitalen Whiteboards unterstützen.

Spar ICS ist großes IT-Unternehmen

„Gemessen an den erfolgreich umgesetzten Projekten sowie den Mitarbeitenden, wäre die ICS als eigenständiges IT-Unternehmen betrachtet, eines der größten 50 IT-Unternehmen in Österreich“, sagt Spar-Vorstand Markus Kaser. „Wir als Arbeitgeber kommen zu den Arbeitnehmern und wollen so IT-Talente aus ganz Österreich, von Vorarlberg bis ins Burgenland für uns gewinnen.“

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics