Channel

Mobility

Elektroauto mit Solarmodul

Sono Motors: Update zur Finanzierung, vier Prototypen geplant

Der geplante Sion von Sono Motors. © Sono Motors
Der geplante Sion von Sono Motors. © Sono Motors

Sono Motors gibt ein Update zum aktuellen Entwicklungsstand. Laut einem Facebook-Eintrag des Startups hat man alleine seit dem 21. Februar dieses Jahres etwas über 36,3 Millionen Euro eingesammelt. Damit sollen unter anderem vier Prototypen des Elektroautos gebaut werden. Das Feedback von Investoren und Banken sei „sehr positiv“.

Das Entwicklungs- sowie das Einkaufsteam habe bereits Arbeitspakete und Lieferanten definiert, heißt es in dem Eintrag weiter. Die Vorbereitungen für die neuen Prototypen und die Serienproduktion wären in vollem Gange: „Wir werden 4 Prototypen (SVC2) bauen“. Dazu seien rund 15 Millionen Euro notwendig. Man verfolge dahingehend derzeit „mehrere Finanzierungsstrategien“.

Positiv eingestellte Banken

Dabei habe sich die Kampagne und die daraus resultierende Aufmerksamkeit als sehr hilfreich erwiesen: „Das Feedback von Investoren und Banken ist sehr positiv.“ Ursprünglich wollte das Startup bis Ende Dezember 2019 ganze 50 Millionen Euro einsammeln, letztlich lief die Kampagne aber bis zum 20. Jänner – dafür gab es insgesamt dann aber auch rund 53 Millionen Euro. Nun wurden alleine seit dem 21. Februar (also ziemlich genau einen Monat nach dem Kampagnen-Ende) bereits über 36 Millionen Euro eingegangen.

+++Sono Motors: Community-Funding-Kampagne soll 50 Millionen Euro bringen+++

Renault Zoe als Übergangslösung

Auch zur Übergangslösung „Renault Zoe“ gibt es Neuigkeiten. Zuletzt hatte Sono Motors angekündigt, alle Vorbesteller, die bis zum 1. Dezember 2019 einen Sion reserviert haben, mit einem Renault Zoe zur „Überbrückung“ zu versorgen. Dazu heißt es: „Es ist fast geschafft. Wir sind dabei, die Verträge abzuschließen. Auch das ist rechtlich komplex, auch das hat es so noch nicht gegeben. Gemeinsam mit unseren Partnern sind wir aber dabei, entsprechende Lösungen in die jeweiligen Systeme zu implementieren.“ Ein Newsletter dazu soll folgen.

Sono Motors: Viel mehr Geld notwendig

Das viele Geld dürfte allerdings auch notwendig sein: „Nach Erreichen des Kampagnenziels von 50 Millionen Euro werden bis zum Produktionsstart noch 205 Millionen Euro benötigt“, hieß es seitens Sono Motors – wir berichteten. Das Unternehmen baut ein Elektroauto namens „Sion“ mit Solar-Panelen am Dach, auf der Motorhaube und an den Seiten. Kosten soll es rund 25.500 Euro. Mit der Massenproduktion ist nicht vor 2022 zu rechnen.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise