Channel

Ecosystem

IST Cube

Solgate: Biotech-Startup schließt Finanzierungsrunde ab

Solgate-Gründer (v.l.n.r.): Georg Winter, Stefan Kubicek, Ariel Bensimon, Giulio Superti-Furga, Gaia Novarino. © Thomas Zauner/IST Austria
Solgate-Gründer (v.l.n.r.): Georg Winter, Stefan Kubicek, Ariel Bensimon, Giulio Superti-Furga, Gaia Novarino. © Thomas Zauner/IST Austria

Ein Investment für Solgate: Das niederösterreichische Startup schließt eine erste Finanzierungsrunde mit dem IST cube Venture Fonds und privaten Investoren ab. Erst 2020 von Ariel Bensimon, Georg Winter, Stefan Kubicek, Giulio Superti-Furga und Gaia Novarino zusammen mit IST Austria und CeMM gegründet, forscht Solgate an der Entwicklung neuer Medikamente.

Solgate: Forschung an neuen Medikamenten

Das Startup nutzt laut eigener Aussage dafür „Methoden aus der Chemie, Zellbiologie und der modernen Analytik“. Die neuen Medikamente sollen auf Basis einer „bedeutenden, jedoch bislang weitgehend ungenutzten Klasse von Proteinen“ entstehen. Die werden als „Solute Carriers“ bezeichnet. Den Vorteil dieser speziellen Proteine erklärt Ariel Bensimon, Mitgründer und CEO von Solgate: „Solute Carriers sind hochinteressante therapeutische Targets. Sie haben das Potenzial, echte Durchbrüche in der Therapie von schwer behandelbaren Krankheiten zu ermöglichen. Wir nutzen die Möglichkeiten moderner Technologien und aktueller Fortschritte im Bereich der Biologie von SLCs ( menschlichen Transportproteine, Anm.) um neue Therapeutika, die an SLCs anknüpfen, zu entwickeln.“ Solgate werde sich auf die wichtige Rolle von SLCs bei neurologischen Erkrankungen, Krebs und Stoffwechselerkrankungen konzentrieren.

„Vision schneller umsetzen“

Man freue sich über die neuen Investoren und die damit einhergehende Möglichkeit, die „Vision umso schneller umsetzen zu können“. Gegründet wurde das Startup 2020 „von einer Gruppe profilierter Wissenschaftler vom CeMM“ (Center for Molecular Medicine der Österreichischen Akademie der Wissenschaften) und des IST Austria. Unterstützt wurde das junge Unternehmen in weiterer Folge auch vom Austria Wirtschaftsservice (AWS). „Solgate ist das erste Startup aus einer Kooperation zwischen CeMM und IST Austria, und bereits das sechste Startup, das basierend auf Erfindungen und Know-How des CeMM entstanden ist. Wir bedanken uns für das Vertrauen unserer Investoren und sind sicher, dass das Unternehmen ein Erfolg wird“, freut sich Giulio Superti-Furga, CeMM-Direktor und Solgate-Mitgründer. Über die genaue Höhe der Finanzierung gibt es keine näheren Infos.

„Innovativer Ansatz“

Und, wie sollte es anders sein, auch bei IST cube ist man zufrieden: Alexander Schwartz, Partner bei IST cube: „Wir freuen uns auf die Arbeit mit Solgate, deren Gründer das Feld der Solute Carriers maßgeblich mit erschlossen haben und einen sehr innovativen Ansatz für die Entwicklung neuer Medikamente zur Anwendung bringen. Solgate ist ein großartiges Beispiel für das Potenzial interdisziplinärer Gründerteams aus zwei hervorragenden wissenschaftlichen Institutionen. Wir von IST cube sind begeistert von den Chancen, die sich Solgate bieten.“

IST Cube: 40 Millionen Euro frisches Kapital für Life Science- und Tech-Spin-offs

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics