So teilt Österreich

Social News Charts im September: krone.at zurück an der Spitze, Vice legt stark zu

Sharing is caring:

© Storyclash
© Storyclash

Im Vergleich zum Vormonat August sind die Interaktionen der Facebook-User mit den heimischen Medien um vier Prozent gesunken. Das zeigen die aktuellen Social News Charts des oberösterreichischen Start-ups Storyclash (mehr dazu hier). In der Statistik wird gemessen, wie viele Likes, Shares, Kommentare und Reaktionen Links, Videos, Fotos und GIFs in den Social Networks Facebook und Google+ erhalten haben.

Das Facebook-Team der Krone besann sich im September auf die Kernkompetenz und sammelte vor allem mit der Flüchtlings-Berichterstattung Reaktionen der Fans ein. Kommentare über den Auftritt des Außenministers in der deutschen Talkshow von Anne Will, Berichte über die drastische Abschiebepraxis der Schweizer Eidgenossen und das Aufgreifen populistischer Zitate des tschechischen Präsidenten Milos Zeman brachten jeweils mehrere tausend Likes und bis zu 1.000 Shares. Damit sicherte sich krone.at trotz leichter Verlsute (-7,29 Prozent) wieder den Platz an der Sonne vor dem Boulevard-Konkurrenten oe24.at (-14,63 Prozent). Fünf der zehn meistgeteilten Artikel des Monats befassen sich medienübergreifend mit der Flüchtlings-Thematik.

Gewinner: Vice, Kleine Zeitung und Salzburger Nachrichten

Weit vorne dabei ist das Portal der Frauenzeitschrift miss, das mit einfachen Meinungspostings 👍 – Wirklich gelungen! 😡 – Gefällt mir nicht!“ gezielt Nutzerinteraktionen akquiriert. Vice Alps macht einen Riesensprung, klettert zehn Plätze und 141,65 Prozent nach oben. Bemerkenswerte Zuwachsraten können im August auch die Social Media-Abteilungen von kurier.at (+ 25,7 Prozent), der kleinezeitung.at (+36,85 Prozent) und die Salzburger Nachrichten (+48,23 Prozent) vermelden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Springe zu:

Mehr Stories

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen