So teilt Österreich

Social News Charts im Mai: krone.at verteidigt im Wahlmonat den ersten Platz gegen oe24.at

Sharing is caring:

© Storyclash
Der Jänner brachte Bewegung im Boulevard: Krone.at weit vor oe24.at © Storyclash

Das heiße Wahlmonat Mai, das vom spannungsgeladenen Rennen um die Hofburg geprägt war, drückt sich auch in den Social News Charts aus, die das oberösterreichische Start-up Storyclash (kürzlich mit einem Investment der Runtastic-Gründer bedacht) regelmäßig erstellt. Gegenüber dem Vormonat April sind die Interaktionen bei Facebook-Artikeln der österreichischen Medien und Blogs insgesamt um fast 15 Prozent gestiegen. Bedeutet: Noch nie zuvor wurden österreichische Inhalte auf Facebook so oft mit einem Like, Share oder Kommentar bedacht.

Das Rennen um Platz eins hat wieder einmal krone.at für sich entschieden, das den direkten Boulevard-Konkurrenten oe24.at auf Distanz halten konnte. Beide Online-Medien unternehmen große Anstrengungen, was ihre Reichweiten in dem Social Network betreffen. Dahinter steigerte sich diepresse.com auf den dritten Platz und konnte seine Rivalen kurier.at und derstandard.at überholen.

Den Wahl-Effekt merkt man auch bei kleineren Webseiten. Der Polit-Blog Neuwal.com ist mit einem Plus von mehr als 1000 Prozent bei den Social Interactions der Aufsteiger des Monats und konnte sich um satte 34 Ränge verbessern. Die FPÖ-nahe Seite unzensuriert.at blieb unter den Top 10, starkes Wachstum zeigte auch zurPolitik.com (plus 18 Plätze). Der Artikel des Monats ist allerdings nicht wahlpolitischer Natur, sondern eine kuriose Chronikmeldung von nachrichten.at („Maibaum mit Rollatoren ins Seniorenheim zurückgebracht“).

Neue Sortierung nach „Reactions“

Bei Storyclash kann man ab sofort nicht nur nach Medientypen (Artikel, Foto, Video oder GIF) sortieren, sondern sich auch anzeigen lassen, welche Emotionen Facebook-Nutzer zu Inhalten haben. Der „Like“ wird immer noch mit Abstand am häufigsten genutzt, dahinter kommen „Haha“ und „Angry“. Aber seht selbst:

Die Jungfirma Storyclash ist dabei, einen Markt für sein Produkt zu finden. Wie TrendingTopics.at bereits berichtete, ist das Live-Analyse-Tool „Storyclash Insights“ bei kurier.at, krone.at, oe24.at, heute.at, sueddeutsche.de, heftig.co und Vice testweise im Einsatz.

Die „Social News Charts“ sollen ständig weiterentwickelt werden, Storyclash freut sich diesbezüglich über Feedback. Online-Medien, die sich im Ranking vermissen, können unter Storyclash.com/add eine Aufnahme in den Index anfordern. Storyclash bietet Interessierten zudem Zusatz-Services: Per Newsletter kann man die Social Media News Charts auch wöchentlich abonnieren und sich weitere Insights sowie die Plätze 21 bis 100 gratis in die Mailbox zustellen lassen, außerdem kann man Live-Charts kostenlos testen.

Springe zu:

Mehr Stories

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen