Channel

Ecosystem

Koop-Story

Social Media Charts: Krone.at hängt Mitbewerber ab.

© Storyclash
Der Jänner brachte Bewegung im Boulevard: Krone.at weit vor oe24.at © Storyclash

Kronen Zeitung baut Vorsprung aus

Die Kronen Zeitung legte knapp 20 Prozent gegenüber dem Vormonat zu und konnte damit den Vorsprung zu oe24.at etwas ausbauen. Auch gelang es der Kronen Zeitung und oe24.at als einzige Medien, über 1 Million Social Media Interaktionen zu erzielen. Auf den weiteren Plätzen herrscht hingegen wenig Bewegung, erwähnenswert sind hier vor allem die großen Sprünge von Wetter.at und Wienerin. Wetter.at kommt dabei sicherlich der turbulente Winter zugute, was mit einem Plus von über 400 Prozent zu Buche schlägt, während die Wienerin vor allem durch ein feucht-fröhliches Video zum Jahreswechsel profitiert, welches dem Frauenmagazin ungewöhnlich viele Interaktionen bescherte.

Video anlässlich Trumps Einreiseverbot bewegt Österreich

Bei den Beiträgen mit den meisten Interaktionen hatte im Jänner ein Video anlässlich des damals noch intakten Einreiseverbots von Donald Trump deutlich die Nase vorn. Der Beitrag über einen Mann, der am Flughafen in Los Angeles vergebens auf seinen Bruder wartete, da dieser wie viele andere Muslime nicht in die USA gelassen wurde, bewegte ganz Österreich und kam auf 132.613 Interaktionen.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen

More Stories