Channel

Investors

Andreas Straßer

Smartworks Innovation: Wiener Startup-Investor bekommt neuen Geschäftsführer

Andreas Straßer, Geschäftsführer der Smartworks Innovation GmbH. © Wien Energie
Andreas Straßer, Geschäftsführer der Smartworks Innovation GmbH. © Wien Energie

Im Mai wurde sie gestartet, nun hat sie auch einen Chef: Die Smartworks Innovation GmbH ist als Tochter von Wien Energie und der Wiener Stadtwerke vor einigen Monaten an den Start gegangen, um künftig in Startups zu investieren. Bis zu 500.000 Euro sollen in Jungfirmen in Bereichen wie Energie, Smart City, Blockchain, Mobility oder Dekarbonisierung gesteckt werden.

Nun hat die Firma auch ein Gesicht. Andreas Straßer (39) wurde mit Anfang September 2020 zum Geschäftsführer der Smartworks Innovation GmbH bestellt. „Mit Andreas Straßer holen wir uns einen studierten Manager für Finance und international erfahrenen Startup-Profi an Bord. Straßer konnte sich in einem umfangreichen Hearing durchsetzen. Er wird als Geschäftsführer von Smartworks das Innovation-Scouting von Wien Energie auf eine neue Stufe heben und langfristige Kooperationen mit Jungunternehmen sichern“, so Wien Energie-Geschäftsführer Michael Strebl.

Fünf Millionen Euro für Investments

Zuletzt hatte Straßer als Investment Director den Volvo Car Technology Fund aufgebaut und war dort für alle europäischen Start up-Investments und das Portfolio Management verantwortlich. Bereits davor war der gebürtige Deutsche bei Volvo Car sechs Jahre lang in unterschiedlichen verantwortungsvollen Positionen in den Bereichen Strategie, Wettbewerb und Marktbeobachtung in Göteborg tätig. Straßer ist Diplom-Volkswirt und studierte Business Administration an der Universität Hamburg, in Sydney und Shanghai.

Die Smartworks Innovation GmbH & Co KG gehört zu 50% der Wien Energie GmbH und zu 50% der Wiener Stadtwerke Vermögensverwaltung GmbH. In den ersten beiden Jahren stehen der Firma fünf Millionen Euro zur Verfügung, kann also in zehn oder mehr Startups investieren. Wie berichtet gibt es bereits zwei Jungfirmen im Portfolio – und zwar Diggers (Dekarbonisierung von dezentralisierter Servernetzwerkumgebung) sowie Smart Inspection (Inspektion von Windrädern etc. mit Drohnen).

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise