Channel

Crypto

Bitcoin und Co

Sichtbarer Aufwärtstrend, während Krypto-Investoren den „Dip“ kaufen

Bitcoin im Börsel. © Aleksi Räisä on Unsplash
Bitcoin im Börsel. © Aleksi Räisä on Unsplash

In der vergangenen Woche ist der Krypto-Markt auf den tiefsten Stand seit Februar gefallen, fast rutsche die Marktkapitalisierung unter die wichtige psychologische Grenze von einer Billion Euro. Doch nach der Schockwelle, die schlechte Nachrichten Bitcoin unter 30.000 und Ethereum unter 2.000 Euro fielen ließen, geht es nun sichtlich wieder aufwärts.

BTC liegt am Mittwoch morgen wieder klar über der Marke von 32.000 Euro, auch wenn die glorreichen 53.000 Euro im Allzeithoch noch sehr sehr weit weg sind. Ether (ETH) hat sich ebenfalls bei deutlich mehr als 2.200 Euro stabilisiert. Für die beiden führenden Krypto-Assets am Markt ist der Dip der Vorwoche bald wieder vergessen und stehen im 7-Tage-Vergleich bei anhaltenden Verbesserungen wieder im Plus.

400 Mrd. Euro Zuwachs seit dem Crash

Seit dem Crash am 23. Mai, ausgelöst durch einen Schwall an negativen News (Energieverbrauch, China, US-Tax-Day etc.) sind nunmehr wieder 400 Milliarden Euro an Marktkapitalisierung dazu gekommen – das ist ordentlich, wenn man bedenkt, dass der Market Cap ja bei 1,4 Billionen Euro liegt.

Immer deutlicher zeigt sich folgendes Bild: Das Motto „Buy the dip“ haben sich einige Großinvestoren zu Herzen genommen. So hat der bezüglich Bitcoin sehr aggressive Investment-Fonds ARK Invest rund um Cathie Wood Marktberichten zufolge noch einmal zugeschlagen und BTC im Gegenwert von 20 Millionen Dollar zugekauft. Auch MicroStrategy von Bitcoin-Prediger Michael Saylor hat zugeschlagen und weitere zehn Millionen Dollar investiert. Insgesamt zeigen Analysen, dass Krypto-Wale (mehr als 10.000 BTC in der Wallet) sich noch einmal Bitcoin im Gegenwert von mehreren Milliarden einverleibt haben.

Nicht zu vergessen ist, dass der Einbruch der Vorwoche zwar bitter für jene ist, die eher spät in BTC und Co investierten und dafür Preise jenseits der 35.000 Euro bezahlten. Doch jene, die schon länger investiert sind, freuen sich weiter über satte Zuwächse. BTC liegt 30 Prozent über dem Wert vom Jahresbeginn (ca. 24.000 Euro) und sogar 300 Prozent über dem Wert vor einem Jahr (ca. 8.000 Euro).

Erholung für Bitcoin und Ethereum – Nachhaltigkeitsthema treibt den Markt

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics