Channel

Startups

2 Minuten 2 Millionen

Seedpap: Diese Steirerin hat ein Geschenkpapier entwickelt, das Wildbienen rettet

Seedpap-Gründerin Peternell bei 2 Minuten 2 Millionen © Gerry Frank
Seedpap-Gründerin Peternell bei 2 Minuten 2 Millionen © Gerry Frank

Der Großteil unserer Pflanzen wird von Bienen bestäubt und auch umgekehrt brauchen die wichtigen kleinen Tiere Pflanzen zum Überleben. Der Lebensraum schrumpft vor allem für die wichtigen Wildbienen, die einen vergleichsweise kleinen Radius fliegen. Gibt es im Umkreis von bis zu eineinhalb Kilometern zu wenige Wildblumen-Angebot, ist das Überleben der Wildbienen gefährdet. Hobby-Imkerin Marion Peternell will einen Beitrag leisten, den Lebensraum der Tiere wieder auszuweiten und hat deshalb das Jungunternehmen Seedpap gegründet.

Zweitleben als Bienenfutter

Peternell schöpft in ihrer Werkstatt in der Steiermark ein ganz spezielles Papier. Nämlich eines, das ein zweites Leben als Wildblumenwiese haben kann. In die Papierfasern eingearbeitet sind je nach Sorte unterschiedliche Samenmischungen, die für Wildbienen interessant sind. Je nach Mischung kann das Papier nach der Verwendung auf oder unter Blumenerde gelegt werden und der Samen keimt. Es gibt Papier, das in Blumentöpfen austreibt und Papier, das im Garten Bienenfutter wachsen lässt.

+++ 2 Minuten 2 Millionen: Die Startups, die Investoren, die Deals +++

Seedpap ist ein festes Papier mit Struktur und die Samen verleihen dem Material eine individuelle Farbigkeit. Deshalb bietet Peternell es als Geschenkpapier an. Zum Einwickeln, als Geschenkkarte oder -Anhänger und sogar als kleine Geschenkschachtel. Auch individuelle Schöpfungen oder Stanzformen sind möglich – etwa für Hochzeiten oder Taufen.

Seedpap eine Stunde einweichen und feucht halten

Seedpap setzt nicht auf irgendwelche Samenmischungen, sondern auf speziell für Wildbienen abgestimmtes Saatgut. Das bezieht die Unternehmerin von dem steirischen Saatgut-Anbieter Roman Schaffer. Das Papier „Seedpap Bienenschmaus“ wird nach seinem Einsatz als Geschenkpapier eine Stunde lang in Wasser eingeweicht und dann auf lockerer Erde gelegt und mit ein wenig Erde bedeckt. Dann muss es gut feucht gehalten werden – idealerweise in großen Töpfen oder direkt im Garten. Seedpap gibt es aber auch mit Kräutermischungen, die für kleinere Töpfe geeignet sind.

Einen eigenen Online-Shop hat Peternell noch nicht umgesetzt – Seedpap ist aber im Shop von bienenlieb.at online erhältlich und in einigen Fachgeschäften, meist Papeterien. Fünf Postkarten kosten online zum Beispiel 12,50 Euro.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen