Channel

People

Wiener Startup-Hub

Zwei Frauen am Ruder: Schon wieder Geschäftsführer-Wechsel bei weXelerate

Gabrielle Costigan und Claudia Witzemann übernehmen Geschäftsführung von weXelerate. © Daniel Shaked
Gabrielle Costigan und Claudia Witzemann übernehmen Geschäftsführung von weXelerate. © Daniel Shaked

Zwei Frauen leiten ab sofort das Wiener Startup-Zentrum weXelerate. Claudia Witzemann und Gabrielle Costigan übernehmen die Geschäftsführung von Dominik Greiner und Stephan Jung. weXelerate-Sprecher Thomas Reiter bestätigte gegenüber Trending Topics einen Bericht von futurezone.at. Für den jungen Startup-Hub ist es bereits der zweite Führungswechsel binnen weniger Monate.

Erst Anfang Oktober hatte Mitgründer Hassen Kirmaci die Geschäftsführung ein Monat für der Eröffnung des weXelerate überraschend zurückgelegt. Kirmaci gehört laut Firmenbuch nach wie vor mehr als die Hälfte von weXelerate.

Der interimistische Geschäftsführer Dominik Greiner (hier im Interview mit Trending Topics), der Kirmaci folgte, wird sich in Zukunft wieder verstärkt seiner Rolle in der Greiner Group, den Beteiligungen seiner Firma Camouflage Ventures und seiner Funktion als Gesellschafter von weXelerate widmen, heißt es in einer Aussendung.

Unternehmensberaterin und OMV-Managerin

Überraschend kommt der erneute Wechsel diesmal nicht: Dominik Greiner hatte immer betont, dass die Geschäftsführung für ihn nur eine Übergangslösung sei. „Ich habe meine eigene Beteiligungsfirma (Camouflage Ventures, Anm.) und eine Rolle in der Greiner-Gruppe“, sagte der Oberösterreicher noch Anfang Februar im Gespräch mit Trending Topics. Claudia Witzemann ist seit 18 Jahren Unternehmensberaterin bei AT Kearney. Die studierte Biophysikerin hat vor allem Unternehmen aus der Energie- und Transportbranche betreut und war unter anderem für den Mittleren Osten und Afrika zuständig. Gabrielle Costigan war zuletzt Managerin bei der teilstaatlichen OMV und dort ebenfalls für den Mittleren Osten zuständig.

Ebenfalls aus der Energiebranche kommt Evelin Steinberger-Kern, die Gattin von Ex-Kanzler Christian Kern, die im Aufsichtsrat des Startup-Hubs sitzen wird, der demnächst implementiert werden soll. Die Unternehmerin hat als Gründerin Blue Minds Company GmbH das weXelerate mit aufgebaut. Der Startup-Hub ist einer von vier Wiener Hubs, die 2017 von der Stadt Wien eine Förderung erhalten haben. Im Fall von weXelerate waren es 277.000 Euro. Das weXelerate hat sieht sich als Bindeglied zwischen Großunternehmen und Startups.

Erstere ziehen als zahlende Mieter in die Designbüros am Donaukanal ein (Jahresmiete bis zu 250.000 Euro). Startups könne sich für ein Accelerator-Programm bewerben, dass alle paar Monate stattfindet und auf die Bedürfnisse der Großfirmen zugeschnitten ist. Anfang Februar startete der zweite Batch mit 52 Jungunternehmen. Aus dem ersten Batch haben sich für die zahlenden Unternehmen 20 längerfristige Projekte ergeben.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion