Channel

Blockchain

Neuer Fokus

Schönherr-Anwälte bilden neue „Technology & Digitalisation“-Gruppe

© Schönherr
Thomas Kulnigg leitet die Gruppe "Technology & Digitalisation" © Schönherr

Als die Crowdinvesting-Plattform Conda Aktien auf der Blockchain digitalisiert hat, wurde sie von Rechtsexperten von Schönherr beraten. Die auf Wirtschaft spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei legt ihren Fokus auf Technologie und Digitalisierung. Dazu werden Technologie-affine Juristen und Experten aus allen Rechtsbereichen und Schönherr-Niederlassungen in der Gruppe „Technology & Digitalisation“ zusammengeführt und bieten Beratung bei komplexen Rechtsfragen im Technologie- und Digitalisierungsbereich an.

Leiter der Gruppe ist Corporate/M&A Partner Thomas Kulnigg. „Neue Geschäftsmodelle oder Anwendungen wie etwa die Blockchain-Technologie sind teilweise noch nicht im Gesetz abgebildet,“ sagt der Startup-Advokat, der unter anderem schon Playtika beim Kauf des österreichischen Games-Entwickler Supertreat beriet, zu Trending Topics. Oftmals seien viele verschiedene Rechtsbereiche bei technologischen Herausforderungen betroffen. „Wie bieten einen One-Stop-Shop für unsere Mandanten an.“

Der Wiener  gibt sein Wissen auch als Cofounder des Europäischen Blockchain-Think-Tanks „ThinkBLOCKTank“ weiter und ist Jury-Mitglied des Legal Tech Hub Vienna. “Ich freue mich darauf, unsere Expertise in diesen faszinierenden und schnelllebigen Branchen weiter auszubauen.“ Die neue Webseite von Schönherr tech.schoenherr.eu stellt juristisches Wissen zum Thema zur Verfügung.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion