Channel

Startups

2 Minuten 2 Millionen

Schnabli: Das Instant-Inhalationsgerät für grippegeplagte Kinder

Schnabli im Einsatz bei "2 Minuten 2 Millionen". © Gerry Frank
Schnabli im Einsatz bei "2 Minuten 2 Millionen". © Gerry Frank

„Im vergangenen Winter war meine kleine Tochter Amelie durchgängig krank“, erzählt Schnabli-Gründer Philipp Tirmann. Triefende Nase, zäher Husten und ständiges Halsweh. Die Grippezeit kann für Eltern zur Belastungsprobe werden. Und gegen die viralen Infekte hilft nicht viel. Weder die gängigen Hustensäfte und Schleimlöser aus der Apotheke, noch konnten die Ärzte Antibiotika verschreiben.

Inhalation als einziges Hilfsmittel

„Wir haben immer nur gehört, dass das einzig sinnvolle Hilfsmittel gegen den hartnäckigen Husten Tee mit Honig und Inhalieren mit Kräutern und ätherischen Ölen ist.“ Doch das klassische Hausmittel mit dem Handtuch über dem Kopf über einer Schüssel mit brühend heißem Wasser zu sitzen, verschreckte die 7-jährige so sehr, dass der Topf einmal zu kippen drohte. Der Sicherheitsaspekt ist ein großes Manko, ein weiteres, dass der Dampf in die Augen steigt.

Schnabli: Inhalieren ohne Panik

Tirmann kam ins Grübeln, begann zu recherchieren und entdeckte, dass es außer den großen Geräten für Asthmatiker keine simplen Inhalationsautmaten für Kleinkinder gab und er fing an sich ein Design für ein kindgerechtes Inhalationsgerät zu überlegen – die Geburtsstunde von Schnabli. Schnabli kommt ohne die störenden Geräusche einer elektrischen Maschine aus und verzichtet auf das angsteinflößende Handtuch über dem Kopf der Kinder. Das Kind sitzt aufrecht vor dem Topf und kann die Dämpfe ohne Anstrengung einatmen. Zudem ist das Gerät hygienisch, weil es in der Spülmaschine gewaschen werden kann“, so Tirmann.

Hörbücher von Kinderbuchautorin Jutta Treiber

Neben dem verbesserten Sicherheistaspekten punktet Schnabli auch mit einer passenden Unterhaltung: Die erfolgreiche Kinderbuchautorin Jutta Treiber erfand zehn Geschichten rund um Schnabli und sprach sie ein. Die 6-minütigen Stories der kleinen Ente sind genau auf die Inhalationsdauer abgestimmt.

Kooperation mit ATC Plastics

Tirmann produziert Schnabli gemeinsam mit ATC Plastics aus Ampflwang aus Oberösterreich, die die Produktion übernehmen und das Produkt bis zum Versand begleiten und auch 10 Prozent an dem Unternehmen halten. Bislang funktioniert der Verkauf über den Webshop des Unternehmens. Neben Tirmann arbeitet eine Praktikantin an der Aufbereitung der Homepage. Das Set kostet inklusive der ersten fünf Schnabli-Stories 14,90 Euro.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen