Mobile

Satire-Portal „Die Tagespresse“ hat jetzt eine Android-App mit insgesamt sogar zwei Funktionen

Gute Unterhaltung für draußen mit der Tagespresse-App. © Jakob Steinschaden
Gute Unterhaltung für draußen mit der Tagespresse-App. © Jakob Steinschaden

Wie „Die Tagespresse“-Gründer Fritz Jergitsch TrendingTopics.at soeben via Twitter informiert hat, gibt es ab sofort eine Android-App des Satire-Portals zum kostenlosen Download. Sie hat ein PEGI-3-Rating bekommen und ist demnach für alle Altersklassen zugelassen, die theoretisch lesen können. Die 2,5 Megabyte große Software bringt gleich zwei Funktionen mit sich: Die Satire-Artikel werden für das jeweilige Display des Android-Geräts optimiert, und es gibt Push-Notifications immer dann, wenn ein neuer Artikel online geht (ca. 4 bis 6 mal pro Woche).

Ansonsten kann man mit der App nicht sonderlich viel machen, außer die Artikel nach Ressorts sortieren (Politik, Wirtschaft, etc.) oder bei Gefallen per Facebook sharen. Was etwas stutzig macht: Die App verlangt trotz geringem Funktionsumfang den Zugriff auf Kontakte und Fotos auf dem Gerät. Laut Jergitsch soll die iPhone-Version der App nächste Woche kommen.

Unabhängiger von Facebook werden

Warum Jergitsch eine Smartphone-App auf den Markt bringt, hat er kürzlich auf TrendingTopics.at erklärt. “Bei den Besuchern erreichen wir bald einen Peak, weil wir auf Facebook schon eine sehr große Reichweite haben. Uns kennt jetzt wirklich schon jeder und wir können dort keine neuen Leserschichten mehr erschließen”, sagt der „Die Tagespresse“-Gründer. Von der App erhofft er sich, einen direkten Draht zur Leserschaft aufzubauen und von Facebook unabhängiger zu werden. Die Push-Benachrichtigungen sollen die Nutzer täglich in die App holen.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen