Channel

Investors

COVID-Maßnahmen

Runway Fonds: Erste Investitionen werden im zweiten Quartal erwartet

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) präsentierte heute den KI-Martkplatz. © BMDW/Hartberger
Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) präsentierte heute den KI-Martkplatz. © BMDW/Hartberger

Noch läuft der Auswahlprozess des Managements, aber dann soll es schnell gehen. Plänen des Wirtschaftsministeriums zufolge soll der Runway Fonds a.k.a. VC-Fonds, also der zweite Teil des Corona-Hilfspakets für Startups, bereits im zweiten Quartal seine reguläre Arbeit aufnehmen und erste Investitionen tätigen. „Bis Ende März soll der Auswahlprozess abgeschlossen sein, dann werden Investoren gesucht und Investments werden ab Q2 erwartet“, heißt es gegenüber Trending Topics aus dem Wirtschaftsministerium.

Den ehrgeizigen Zeitplan unterstrich Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) bei der Verleihung des PHÖNIX Gründerpreises am Donnerstag an Gründerinnen und Gründer im Wiener Talent Garden. Sie erwarte erste Investitionen im zweiten Quartal 2021 als Teil einer Reihe weiterer Maßnahmen, um den Innovations- und Gründerstandort Österreich zu stärken.

Neben dem Runway-Fonds, der bereits im April 2020 während dem ersten Lockdown in der Corona-Krise angekündigt wurde, soll es laut Schramböck dieses Jahr noch weitere neue Maßnahmen geben. So soll es eine neue Förderung für Startups im ländlichen Raum im zweiten Halbjahr geben, und man wolle den stärkende Maßnahmen für den Kapitalmarkt schaffen – dazu sei man in enger Abstimmung mit dem Finanzministerium.

Ausschreibung für den VC-Fonds startet – es sind auch mehrere Fonds möglich

Investitionen in 30 bis 40 Firmen geplant

Betreffend Runway-Fonds läuft derzeit noch die Ausschreibung des Fonds-Managements. Konkret handelt es sich bei der Maßnahme um eine Kapitalgarantie des Austria Wirtschaftsservice für einen neuen Venture-Capital-Fonds in Österreich, um technologieorientierte Startups und Wachstumsunternehmen mit Sitz- oder Betriebsstätte in Österreich in der aktuellen Krisensituation zu unterstützen.

Das garantierte Fondsvolumen soll 50 Millionen Euro betragen, investiert werden soll in 30 bis 40 Firmen,  im Schnitt also Beträge von etwa 1,5 Millionen Euro pro Firma. Bevor investiert werden kann, müssen aber die 50 Millionen erst auch eingesammelt werden. Denn Der Staat gibt vorab kein Geld, bei der Garantie geht es nur darum, dass der Staat bei Ausfällen eine Garantiequote von maximal 50 Prozent gibt. Das soll Investoren dazu animieren, in den Fonds einzuzahlen.

Warum der Runway Fonds zum “hässlichen Zwilling” des COVID-Startup-Hilfsfonds mutiert ist

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics