Fitness

Runtastic Results: Neue Trainings-App zum Abnehmen nimmt sich populäre „Seven“ zum Vorbild

Die App ist für iPhone und Android verfügbar. © Runtastic
Die App ist für iPhone und Android verfügbar. © Runtastic

Das erste neue Produkt aus dem Hause Runtastic seit der Übernahme durch Adidas heißt „Results“ – und ist wenig überraschend eine Smartphone-App für iPhone und Android, mit deren Hilfe man gezielt Abnehmen können soll. Die App beinhaltet einen Trainingsplan, der über drei Monate (oder auch länger) den Takt beim Workout vorgibt. Einige Basisübungen für kurze Intervalle von bis zu sieben Minuten sind gratis, längere Einheiten sind dann kostenpflichtig. Pro Monat zahlt man per In-App-Kauf mindestens 1,17 Euro, wenn man auf alle Trainingspläne der App zugreifen will.

Die Übungen, die die App per Sprachausgabe ansagt und in Bildern bzw. in 120 kostenpflichtigen downloadbaren Videos vorzeigt, kann man ohne Trainingsgeräte nur mit dem eigenen Körpergewicht durchführen – Klassiker sind Liegestütze, Sit-ups oder Kniebeugen. Die App beinhaltet auch einen, ebenfalls größtenteils kostenpflichtigen Ernährungsguide, der über die zwölf Wochen mit Tipps begleiten soll. „Results“ soll schließlich auch als Vehikel für den Verkauf von Workout-Musik über den Online-Store von Runtastic dienen.

Vorbild Seven

Menschen, die gerne mit dem Smartphone trainieren, werden sich bei Results von Runtastic vor allem an die populäre App „Seven“ erinnert fühlen, die ebenfalls als virtueller Trainer Übungen ansagt. Seven hat wohl nicht ganz zufällig heute ein Update bekommen und animierte Videos in die App aufgenommen.

Apps wie jene von Runtastic oder Seven-Macher Perigee aus Schweden profitieren von einem Fitness-Trend. Smartphone-Nutzer zeigen sich immer mehr gewillt, Geld für Apps auszugeben, mit denen sie sportlich Leistungen tracken können bzw. von diesen beim Training unterstützt werden.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen