Channel

Startups

2 Minuten 2 Millionen

Rost: Steirisches Getränke-Startup liefert hochwertige Rosé-Spritzer

Rost-Gründerin Liza Brandstätter © PULS 4 / Gerry Frank
Rost-Gründerin Liza Brandstätter © PULS 4 / Gerry Frank

Mit einer Kollektion aus schmackhaften Roséwein-Spritzern will das steirische Startup Rost den Geschmack der Kunden treffen. Gründerin Liza Brandstätter will sowohl einzelne Verbraucher als auch die Gastronomie und die Eventszene beliefern. Ihr zufolge sind die Getränke durch natürliche Zutaten schmackhaft, ohne dabei auf Zuckerzusätze angewiesen zu sein. Bei 2 Minuten 2 Millionen hofft die Jungunternehmerin auf ein Investment.

„Lifestyle-Getränk mit edler Ästhetik“

„Der Weinmarkt in Österreich ist hart umkämpft, aber es gibt genug Platz für Produkte mit hoher Qualität. Mit ‚Rost‘ bekommen Kunden einzigartige Zutatenkompositionen gemischt mit edler Ästhetik. Es handelt sich hier nicht um eine neue Variante von Alkopop, sondern um ein echtes Lifestyle-Getränk“, sagt Brandstätter. Das Sortiment besteht aus drei verschiedenen Roséspritzern. Die klassische Variante besteht aus dem Wein, einem Schuss Apfelsaft und Sprudel. Die „Rost White“-Edition hat eine leichte Ingwernote und „Rost Black“ enthält Wermut.

Kokojoo: Erfrischungsgetränk aus der Schale der Kakaobohne

Brandstätter, die ursprünglich aus der Eventbranche kommt, bezieht die Trauben von einem steirischen Winzer. Seit dem Start vor drei Jahren hat sie nach eigenen Angaben etwa 60 Kunden aus den Bereichen Gastronomie und Events gewonnen. Einen Online-Shop hat Rost ebenfalls. Der Preis für eine Flasche Rost liegt in der klassischen Version bei 2,70 Euro. Rost White kostet 2,90 Euro, die Black-Variante 3,70 Euro.

90.000 Euro für den Geschäftsausbau

Bisher hat die Jungfirma laut Brandstätter ungefähr 90.000 Flaschen abgesetzt und damit 130.000 Euro an Umsatz gemacht. 2020 sieht die Gründerin als das bislang beste Geschäftsjahr. Schon im Jahr 2021 soll Rost profitabel werden. Einen Ausbau plant Brandstätter, die momentan die alleinige Eigentümerin ist, vor allem im Bereich Vertrieb und Marketing. Um diesen vollziehen zu können, hofft die Unternehmerin auf ein Investment in der Höhe von 90.000 Euro und ist bereit, dafür Firmenanteile von 15 Prozent herzugeben.

Die Gründerin von Rost tritt am 27. April ab 20:15 Uhr bei der Startup-Show 2 Minuten 2 Millionen vor die Investoren-Jury. Mehr Infos finden sich hier:

>>> Alle Infos, Hintergründe und Startups von 2 Minuten 2 Millionen <<<

 

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics