Channel

Mobility

Mobility

Roadster 2: Tesla bringt 2020 einen neuen Elektrosportwagen, der bis zu 1.000 km schafft

Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors

Eigentlich haben die Besucher des Tesla-Events heute Nacht in Kalifornien die Präsentation eines elektrischen Trucks erwartet, doch sie bekamen dann ein besonderes Zuckerl zu sehen: Elon Musk zeigte ihnen die zweite Version des elektrischen Sportwagens Roadster. Tesla kehrt damit zu seinen Wurzeln zurück und zeigt europäischen Herstellern wie Porsche, Ferrari oder Aston Martin, wo der elektrische Hammer hängt.

Denn wenn Tesla liefern kann, was es verspricht, dann wird der Roadster 2 jenes serienmäßig hergestellte Auto sein, , das die schnellste Beschleunigung bietet. Von 0 auf 100 km/h soll es der Wagen in 2 Sekunden schaffen, die Höchstgeschwindigkeit soll bei mehr als 250 Meilen pro Stunde, also mehr als 400 km/h liegen. Zur Orientierung: Der Weltrekord liegt derzeit bei 447 km/h, die der Sportwagen Agera RS des schwedischen Herstellers Koenigsegg auf die Straße brachte.

Elon Musk präsentiert den Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Elon Musk präsentiert den Tesla Roadster 2. © Tesla Motors

Reichweite fast 1.000 Kilometer

Im Roadster 2 arbeiten drei Elektromotoren, die zusammen 10.000 Newtonmeter erzielen können sollen. Außerdem an Bord ist natürlich auch eine Batterie, die besonders starke 200 kWh Energie speichern soll. Laut Elon Musk hätte der neue Roadster dann bei einer normalen Autobahngeschwindigkeit eine Reichweite von fast 1.000 Kilometern.

Wie viel die Ausführung des Wagens kostet, der all diese außergewöhnlichen Spezifikationen hat, das wollte der Tesla-Chef noch nicht verraten. Starten soll der Preis bei 200.000 Dollar, wird aber sicher je nach Ausführung (Akkukapazität, Beschleunigung, Interieur) aber sicher deutlich nach oben gehen. Die Hybrid-Sportautos, gegen die der Elektroflitzer antritt (z.B. McLaren P1, Ferrari LaFerrari, and Porsche 918 Spyder), kosten allesamt eher 800.000 Euro oder mehr. Damit ist der scheinbar teure Preis doch eine Kampfansage.

Wie oft bei Tesla müssen Käufer wieder eine ordentliche Portion Vertrauen aufbringen. 2020 soll der Wagen auf den Markt kommen, wer einen möchte, muss 50.000 Dollar anzahlen. Die ersten 1.000 Stück, die „Founder´s Series“ genannt werden, müssen überhaupt gleich fast komplett vorab bezahlt werden. Kostenpunkt je Wagen: Mindestens 250.000 Dollar.

Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Tesla Roadster 2. © Tesla Motors

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen