Channel

Blockchain

Krypto-Assets

Ripple: XRP schießt schon wieder nach oben – Richtung Ethereum

Ripple. © Jakob Steinschaden
Ripple. © Jakob Steinschaden

Gerade erst ist sie wieder nach unten gefallen, doch plötzlich nimmt sie wieder Kurs nach oben: Die Kryptowährung XRP von Ripple, die vergangene Woche ziemlich große Zugewinne erfuhr, ist aktuell mit einem Wachstum von mehr als 20 Prozent in den vergangenen 24 Stunden wieder drauf und dran, Ether (ETH) zu überholen. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 21,9 Milliarden Dollar, während ETH bei 22 Mrd. Dollar liegt. Zwar sind auch sämtliche andere an Exchanges gehandelten Krypto-Assets im grünen Bereich, doch XRP wächst derzeit überdurchschnittlich stark.

Mögliche Listung auf Coinbase

Das Krypto-Asset XRP, das vergangene Woche auch wegen Gerüchten um ein bald startendes neues Produkt von Ripple nach oben schoß, dürfte auch diesmal wieder durch die Gerüchteküche angetrieben werden. Denn Coinbase, der in den USA führende Marktplatz für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen, hat angekündigt, bald neue Assets listen zu wollen. Allerdings steht XRP nicht auf jener Liste, die im Juli veröffentlicht wurde (ADA, XLM, BAT, ZEC, ZRX aber schon).

Bei Coinbase können Kunden derzeit lediglich Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic und Litecoin kaufen, nicht aber XRP.

+++ So funktionieren Ripple und XRP +++

Fraglicher rechtlicher Status

Was XRP von einer Listung abhält, ist sein unsicherer rechtlicher Status in den USA. Denn XRP steht im Verdacht, nicht einfach nur ein Utility-Token für die Nutzung des RippleNet zu sein, sondern vielmehr eine Art Wertpapier (Security Token) zu sein. Wäre das so, hätte Ripple – die Firma aus San Francisco – den Verkauf bei der US-Börsenaufsicht SEC melden müssen. Nun aber deuten einige Berichte darauf hin, dass Ripple eng mit der SEC zusammenarbeitet, um das aus der Welt zu räumen. Schaffen sie das, wäre eine Listung auf Coinbase möglich. Laut Ripple-CEO Brad Garlinghouse würde seine Firma nur rund 7 Prozent der XRP kontrollieren, demnach sei die große Mehrheit der Blockchain denzentralisiert.

Wie das Handelsvolumen von Exchanges der vergangenen 24 Stunden zeigt, werden XRP derzeit verstärkt an asiatischen Krypto-Börsen wie Binance, Upbit, Bitbank oder Bithumb zugekauft.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Realtime Prices