Channel

Blockchain

Crypto-Markt

Ripple: Starker Preisverfall nach XRP-Kursexplosion

Ripple. © Jakob Steinschaden
Ripple. © Jakob Steinschaden

Ende vergangener Woche war die Krypto-Welt außer Rand und Band: Nach einer längeren Durststrecke schoss plötzlich XRP, die Kryptowährung von Ripple, durch die Decke. Kurzfristig überholte XRP in Sachen Marktkapitalisierung sogar Ether (ETH) und rangierte am Freitag auf Platz zwei der Charts der größten Krypto-Assets.

Jetzt ist der Zauber vorbei. XRP verliert derzeit stark an Wert. In den vergangenen 24 Stunden ist der Kurs um bis zu 20 Prozent eingebrochen. Pro XRP-Token bezahlt man derzeit wieder weniger als 0,5 Dollar. Die Marktkapitalisierung von XRP ist wieder unter 19 Mrd. Dollar gefallen. Ethereum (ETH) ist mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 22 Mrd. Dollar wieder die klare Nummer 2 hinter Bitcoin (BTC).

Krypto-Markt wieder im roten Bereich

Auch sämtliche andere Krypto-Assets sind nach einer kurzen, durch den XRP-Höhenflug ausgelösten Hochphase wieder im roten Bereich. Von Bitcoin über EOS, Stellar, Litecoin, Cardano und Monero – über steht ein dickes Minus vor den Kursen. Die Marktkapitalisierung aller gehandelten Krypto-Assets ist von mehr als 220 Mrd. Dollar wieder bei fast nur mehr 210 Mrd. Dollar.

Für viele Beobachter war klar: Der kurze Hype um XRP konnte bei einer täglichen Wachstumsrate von bis zu 100 Prozent nicht lange anhalten. Als Gründe für den Bullrun wurden neue Banken als Kunden oder ein bald startendes neues Produkt (xRapid) genannt. Wie Zahlen von Exchanges zeigen, dürfte der XRP-Hype in Südkorea ausgelöst worden sein. Möglich ist auch, dass ein Großinvestor (Whale) den Preis zum eigenen Vorteil explodieren lassen wollte.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen