Channel

Startups

Kapitalspritze

Wiener Startup refurbed holt sich Millioneninvestment – unter anderem über den VC eines Skype-Founders

Peter Windischhofer, Kilian Kaminski und Jürgen Riedl von Refurbed. © Refurbed
Peter Windischhofer, Kilian Kaminski und Jürgen Riedl von Refurbed. © Refurbed

Das Wiener Startup refurbed hat frisches Kapital aufgenommen. Den größten Teil der 2 Millionen Euro trägt Inventure Partners. Co-investiert hat auch Suvi Haimi aus dem neuen Angel Programme des Londoner VCs Atomico, der von Skype-Co-Founder Niklas Zennström gegründet wurde. Atomico ist einer der größten europäischen VCs und unter anderem auch in das Payment-Startup Klarna investiert.

Unter den größten Seed-Investments Österreichs

„Die 2 Millionen Euro zählen zu den größten Seed-Investments, die es in Österreich bisher gab. Das Investment hilft uns, unsere Marktposition weiter zu stärken und das Produkt weiterzuentwickeln“, sagt refurbed-Gründer Peter Windischhofer. Mit den neuen Investoren sind auch bestehende Gesellschafter mitgezogen, darunter Speedinvest und Pioneers Ventures (Startup300).

+++ Refurbed-Gründer schaffen es auf die „30 under 30 Europe“-Liste von Forbes +++

30.000 Kunden, 30 Mitarbeiter

Refurbed ist ein Online-Shop, in dem Kunden generalüberholte Smartphones, Tablets oder Notebooks bestellen können. Da diese bereits einen Besitzer hatten, sind sie teilweise bis zu 40 Prozent günstiger. Refurbed tritt dabei als Vermittler zu Händlern aus Europa auf, die die generalüberholten Geräte verkaufen. Für das Startup arbeiten mittlerweile 30 Leute und laut aktueller Aussendung haben bereits 30.000 Kunden bei refurbed eingekauft. Jedes refurbed Gerät – egal ob iPhone, Laptop oder Küchenmaschine – sieht aus wie neu und funktioniert wie neu“, sagt Mitbegründer Kilian Kaminski.

+++ 2 Minuten 2 Millionen: Investoren stecken 800.000 Euro in Refurbed und Joool +++

Wachstumsmarkt Deutschland

Refurbed ist mittlerweile in Österreich, Deutschland, Polen und Italien aktiv. Vor allem Deutschland hat sich als Wachstumsmarkt entpuppt. 70 Prozent der Verkäufe von refurbed-Geräten entfallen auf diesen Markt. „Wir glauben, dass Refurbed der führende Player für refurbished Produkte in Europa oder sogar darüber hinaus werden kann. Wir sehen sehr großes Potential in diesem Team“, sagt der Geschäftsführer von Inventure Partners, Sergey Azatyan.

Speedinvest und startup300 sind auch bei Trending Topics investiert.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen