Channel

Startups

Signaturpflicht ab 01.04.

ready2order macht Registrierkasse in 60 Sekunden manipulationssicher

Nicht nur in der Gastronomie müssen die Registrierkassen bis 1. April 2017 umgerüstet werden.
Nicht nur in der Gastronomie müssen die Registrierkassen bis 1. April 2017 umgerüstet werden.

Das Wiener Startup ready2order hat 2015 mit seiner Software eines der effizientesten Online-Systeme für Registrierkassen auf den Markt gebracht. Seit Mitte 2016 besteht für alle Unternehmen, deren Jahresumsatz 15.000 Euro überschreitet, die gesetzliche Pflicht, eine Registrierkasse zu nutzen. Übersteigen die Barumsätze 7.500 Euro (inklusive Kredit- und Bankomatkartenzahlungen), muss dem Kunden über die Registrierkasse ein Beleg ausgestellt werden. Demzufolge hatten viele Unternehmer zusätzliche Kosten auf sich nehmen, um ihren Betrieb gesetzeskonform weiterzuführen.

Signaturpflicht: Neue gesetzliche Vorgaben ab 1. April 

ready2order hat ein System entwickelt, das die Verwaltung der Registrierkasse effizient und kostengünstig gestaltet. Eine gesetzliche Neuerung ab 1. April 2017 stellt die Inhaber von Registrierkassen vor eine weitere Herausforderung: Um der Signaturpflicht gesetzeskonform Folge zu leisten, muss das bestehende System so aufgerüstet werden, dass es den notwendigen Anforderungen entspricht.

„Die Einführung der Registrierkassenpflicht in Österreich hat ein hohes Maß an Fragen aufgeworfen. Für viele Betriebe besteht noch immer erheblicher Informations- und Aufklärungsbedarf zu den konkreten Rahmenbedingungen. ready2order unterstützt mit seiner umfassenden, zu 100% gesetzeskonformen Lösung die Unternehmer dabei, mehr Zeit für ihr Kerngeschäft zu haben. Die Anschaffungskosten für unser System liegen meist deutlich unter den Kosten für die Aufrüstung einer alten Registrierkasse. Unser leistungsfähiges Kassensystem kann mit nur wenigen Klicks bei FinanzOnline angemeldet werden“, so Markus Bernhart, CEO von ready2order.

Mit ready2order die Registrierkasse kostengünstig aufrüsten

Die Lizenz von ready2order ist bereits gegen eine Gebühr ab 19 Euro im Monat erhältlich. Die Registrierkassen-Software ist auch bei allfälligen weiteren Gesetzesänderungen zukunftssicher. Sie erfüllt zu 100 Prozent die gesetzlichen Rahmenbedingungen in Österreich und ist in Verbindung mit einem Zertifikatpaket auch RKSV-ready. Die Lösung von ready2order wird besonders jenen Unternehmern empfohlen, die bereits erhebliche Investitionen mit der Anschaffung einer Registrierkasse getätigt haben und alle weiteren, zur gesetzeskonformen Aufrüstung nötigen Schritte, besonders effizient durchführen möchten.

Zudem spart die Anschaffung einer digitalen Registrierkasse erheblichen Mehraufwand, da viele wichtige Funktionen bereits in einem Paket geliefert werden. Eine eigens angefertigte All-In-One-Lösung bietet die Kassensoftware und Hardware in einem und umfasst einen Thermodrucker für die Belege, ein Tablet und kostenfreies A1-Internet. Die vorinstallierte App ermöglicht die Inbetriebnahme in nur wenigen Sekunden.

 

 

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen