Channel

Startups

Business Angels

Rapid-Präsident steigt bei Wiener Startup 123sonography ein

Ventocom-Chef und Rapid-Präsident Michael Krammer. © Jakob Steinschaden
Ventocom-Chef und Rapid-Präsident Michael Krammer. © Jakob Steinschaden

Das Wiener E-Learning-Startup 123sonography hat seinen Business-Angel-Kreis erweitert. Rapid-Präsident und Ventocom-Boss Michael Krammer und Unternehmerin Sabine Duchaczek steigen bei dem Jungunternehmen ein. Sie ergänzen eine Runde aus fünf bestehenden Business-Angels rund um Markus Ertler, der als Treuhand mit 10 Prozent an der Firma beteiligt wird. Der Kontakt zu Krammer und Duchaczek wurde laut CEO Klaus Müller über die bisherigen Investoren hergestellt.

Die zwei neuen Business Angels bringen wieder einen sechsstelligen Betrag ein. Markus Ertler, Hermann Futter, Martin Egger, Fabrizio Salanitri und Alfred Liebich hatten vergangenes Jahr bereits 750.000 Euro investiert – die erste Risikokapital-Runde für das mittlerweile zehn Jahre alte „Jungunternehmen“.

Series A mit 4 Millionen Euro geplant

Das Geld floss bisher als Convertible Loan, also Wandeldarlehen. Mit dem Einstieg der beiden neuen Business Angels erfolgt allerdings eine Eigenkapitalerhöhung. Das frische Kapital will das Startup in die technologische Weiterentwicklung und in Marketing stecken. Die nächste große Finanzierung peilt 123sonography in der zweiten Jahreshälfte an. CEO Klaus Müller will mit der Series A rund 4 Millionen Euro aufnehmen – es gebe schon konkrete Gespräche in den USA und Europa.

123sonography wurde 2009 von dem Mediziner Thomas Binder gegründet. Die Plattform bietet Ultraschall-Kurse in Form von Lernvideos an und setzt dabei auf ein Freemium-Modell – ein Teil des Kurses ist kostenlos, der gesamte Kurs kostet im teuersten Fall 700 Euro. Vergangenes Jahr ist das Unternehmen erfolgreich in die USA expandiert und dort nach der Übernahme einer Ultraschall-Online-Community zum Marktführer in dieser Nische aufgestiegen.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen