Channel

Mobility

Q3

Quartalsbericht: Tesla schreibt einen Gewinn von 331 Millionen US-Dollar

Elon Musk darf sich über ein starkes Tesla-Quartal freuen. © Tesla Motors
Elon Musk darf sich über ein starkes Tesla-Quartal freuen. © Tesla Motors

Tesla hat die Zahlen für das dritte Quartal 2020 veröffentlicht. „Das dritte Quartal 2020 war auf vielen Ebenen ein Rekordquartal“, schreibt der Autobauer in der einleitenden Summary. Tatsächlich schreibt Tesla das fünfte positive Quartal in Folge – und gleichzeitig auch neue Rekordzahlen.

Tesla: Nettogewinn bei 331 Millionen US-Dollar

So stiegen die Gesamteinnahmen im 3. Quartal gegenüber dem Vorjahr um satte 39 %. Das sei hauptsächlich auf den erheblichen Zuwachs bei den Fahrzeugauslieferungen sowie durch ein Wachstum in anderen Teilen des Unternehmens zurückzuführen, schreibt Tesla. Der „den Stammaktionären zurechenbare Reingewinn“ – also der Nettogewinn – lag bei 331 Millionen US-Dollar (rund 280 Millionen Euro). Im Year-on-Year-Vergleich mit 2019 ist das eine Steigerung um 131 Prozent.

Günstigere Autos, mehr Gewinn

Das Betriebsergebnis verbesserte sich im dritten Quartal auf ein Rekordniveau von 809 Millionen USD, was zu einer Betriebsmarge von 9,2 % führte. Der Umsatz lag im Q3 bei 8,8 Milliarden US-Dollar, das ist eine Steigerung von 39 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. „Gleichzeitig ging der durchschnittliche Fahrzeugverkaufspreis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht zurück“, schreibt Tesla weiter. Das liege am sich ändernden Produktmix, der sich sich „weiter von Model S und Modell X zu den erschwinglicheren Modellen 3 und Modell Y“ verschiebe.

500.000 verkaufte Autos 2020

Rund 140.000 Fahrzeuge lieferte Tesla im Q3 2020 aus. Rechnet man die anderen beiden Quartale dazu, wurden rund 318.500 Autos verkauft. Als Ziel steckte sich Tesla 500.000 verkaufte Autos im Jahr 2020 – was allerdings knapp werden könnte. Eingegangen wurde im Quartalsbericht auch auf den Standort Berlin: „Der Bau der Giga-Fabrik in Berlin schreitet weiterhin zügig voran. Die Gebäude befinden sich im Bau, der Einzug der Ausrüstung wird in den kommenden Wochen beginnen“. Die Produktion werde voraussichtlich im Jahr 2021 beginnen. Gebaut werden sollen in Berlin das Model 3 und das Model Y. Wenig überraschend hat der positive Quartalsbericht auch positive Auswirkungen auf den Aktienkurs von Tesla, seit Jahresbeginn stieg der Kurs um satte 400 Prozent.

+++Wiener Carsharing-Startup Eloop nimmt Tesla Model 3 in die Flotte auf+++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise