Channel

Crypto

Exchange Traded Product

Polkadot: DOT-Token wird via ETP an der Schweizer Börse handelbar

© Polkadot
© Polkadot

Das Blockchain-Projekt Polkadot und sein DOT-Token haben im vergangenen halben Jahr eine beispiellose Erfolgs-Story hingelegt – zumindest, was die Krypto-Industrie angeht. Von einem Seitenprojekt eines Ethereum-Mitgründers, Gavin Wood, ausgehend hat sich Polkadot zu einer Marktkapitalisierung von 15 Milliarden Dollar aufgeschwungen – und den DOT-Token zu einem fixen Gast in den Top 10 der Krypto-Charts.

Das Schweizer Unternehmen 21Shares, das bereits an mehreren Börsen im deutschsprachigen Raum Bitcoin und Ethereum über so genannte ETPs (Exchange Traded Product) handelbar gemacht hat, traut sich nun ebenfalls an DOT heran. Ab Donnerstag, 4. Februar 2021, ist der weltweit erste Polkadot ETP an der Schweizer Börse (SIX Exchange) handelbar. „Das neue DOT ETP bietet Anlegern ein sicheres, reguliertes und einfaches Exposure in die spannende neue Blockchain-Technologie. In Bezug auf die Bereitstellung der Liquidität profitieren wir von bewährten, vertrauenswürdigen Partnern““ so Hany Rashwan, CEO der 21Shares AG, in einer Aussendung.

Weitere ETPs in Planung

Obwohl die Popularität des DOT-Tokens in den letzten Monaten erheblich gestiegen ist, sei es „für nicht-technische Benutzer immer noch nicht einfach, es zu kaufen und zu halten“. Mit dem neuen ETP wolle man die „Eintrittsbarrieren für Neulinge in der Krypto-Asset-Industrie“ senken. Beim DOT-Token soll es nicht bleiben. „Nachdem Investoren ihre ersten Bitcoins mithilfe unserer ETPs erworben haben, folgt nun der logische Schritt, in andere Krypto-Assets zu investieren. In den nächsten drei Monaten wollen wir zwei bis drei weitere innovative ETPs sowie neue europäische Börsennotierungen anschließen“, so Rashwan weiter.

Bei einem ETP investiert man nicht direkt in das Asset, sondern es handelt sich um besicherte, zinslose Schuldverschreibungen, die laut 21Shares AG „vollständig durch die zugrunde liegenden Assets“ besichert sind. „Jeder einzelne Anteil ist zu 100 Prozent durch die entsprechende Menge an physischen DOT-Token besichert“, heißt es seitens des Unternehmens. Neben BTC und ETH hat die 21Shares AG auch bereits ETPs zu Bitcoin Cash (BCH), Tezos (XTZ) oder XRP aufgelegt. Genau wie das Asset selbst unterliegt ein ETP den selben Kursschwankungen, die gerade bei Krypto-Assets sehr groß sein können.

Bitcoin und Ethereum lassen sich jetzt an der Wiener Börse handeln

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics