Channel

Crypto

Krypto-Assets

Polkadot: Der aufstrebende Ethereum-Rivale wächst stark

© Polkadot
© Polkadot

Die neue Nummer 5 am Krypto-Markt heißt – Polkadot. In der Nacht auf Freitag hat der DOT-Token die bisherige Nummer 5, Litecoin, in Sachen Marktkapitalisierung überflügelt. Alle am Markt befindlichen DOT-Token zusammen genommen kommen nun auf einen Market Cap von mehr als 13 Milliarden Dollar. Die Kurve geht derzeit steil nach oben: Innerhalb der vergangenen 7 Tagen hat der Kurs von DOT um 57 Prozent zugelegt.

Das Projekt Polkadot, dass im Oktober 2017 mitten im ersten großen Bitcoin-Hype bei einem ICO satte 144 Millionen Dollar eingenommen hat, kam 2020 so richtig in die Gänge. Nach dem Release der zugehörigen DOT-Token im Sommer 2020 sind diese auf Anhieb unter die Top 10 der Kryptowährungen gestiegen. Nun hat DOT bei mehr als 14 Dollar sein neues Allzeithoch erreicht.

Ethereum-Mitgründer: „Blockchain macht ganze Institutionen obsolet“

Ethereum-Mitgründer an Bord

Hinter Polkadot steckt zum einen die in der Schweiz eingerichtete Web3 Foundation, zum anderen drei ziemlich interessante Gründer. Kopf des Projekts ist niemand geringerer als Gavin Wood, der früher als CTO und Mitgründer von Ethereum unterwegs war. Ihm zur Seite steht Robert Habermeier, der die bei jungen Gründern heiß begehrte Thiel Fellowship (ein Stipendium von 100.000 Dollar) von Starinvestor und Trump-Unterstützer Peter Thiel bekommen hat. Der Dritte im Bunde: Blockchain-Profi Peter Czaban.

Polkadot hat das Ziel, zu einer dezentralen Plattform für viele andere Anwendungen zu werden – im Grundgedanken also nicht unähnlich Ethereum, wo Smart Contracts mit Hilfe von ETH betrieben werden können. Eine Multichain soll verschiedene Punkte der Blockchain-Welt miteinander vernetzen. Polkadot gilt als wichtiges Projekt für DeFi – und profitiert aktuell enorm vom zweiten Bitcoin-Hype.

Polkadot: Was Ethereum (noch) nicht kann, soll der neue Star der Krypto-Welt können

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics