Channel

Startups

2 Minuten 2 Millionen

PlugFix: „Adapter“ verwandelt Dose in Flasche

PlugFix: Adapter verwandelt Dose in Flasche © Puls 4/Gerry Franke
PlugFix: Adapter verwandelt Dose in Flasche © Puls 4/Gerry Franke

Eine Dose mit einem Handgriff in eine Flasche verwandeln: So lautet die Idee des oberösterreichischen Startups PlugFix. Die Jungfirma hat einen „Dosenadapter“ aus Kunststoff entwickelt, der die Vorteile der Metallbehältnisse mit dem Trinkgenuss einer Glasflasche verbinden soll. Eigentlich wollten die beiden Gründer Robert Draxler und Bernhard Schorm schon im vergangenen Jahr ihr Produkt auf den Markt bringen, allerdings kam ihnen dabei die Corona-Pandemie in die Quere. Nun will es das Startup mithilfe eines Investments der Jury von 2 Minuten 2 Millionen schaffen.

Idee ist am Stammtisch entstanden

Entstanden ist die Idee an einem Stammtisch, erzählt Draxler beim Pitch. „Biertrinker mögen es am liebsten, wenn sie aus der Flasche trinken können. Jedoch bieten Dosen auch viele Vorteile, beispielsweise sind sie leichter zu entsorgen oder lassen sich einfacher mitnehmen. Wir haben deswegen eine Lösung gefunden, um beide miteinander zu vereinen. Bei bestimmten Situationen wie beim Camping oder unterwegs ist der PlugFix ideal“, sagen die beiden Gründer.

Cook & Grill: Regionale Gewürzmischungen aus dem Salzkammergut

Draxler hatte die Grundidee, Schorm hat die Umsetzung möglich gemacht. Er leitet ein oberösterreichisches Unternehmen, das Mehrwegbecher aus Kunststoff herstellt. Gemeinsam haben die beiden Gründer den PlugFix aus lebensmittelechtem Kunststoff entwickelt. Der Aufsatz passt auf alle Dosen, egal ob Alkohol darin enthalten ist oder nicht. Auch für Geschirrspüler soll das Produkt geeignet sein.

PlugFix braucht 100.000 Euro für Vertrieb

Der PlugFix bietet auch einen Schutz vor einer typischen Gefahr beim Camping: Dem Verschlucken von Wespen. Ein Filter verhindert, dass Anwender:innen so ein Insekt schlucken können, sollte es sich im Getränk finden. Der Preis für einen dieser Dosenadapter soll sich auf zwölf Euro belaufen.

EMJOT Design: Aus einem Stück Holz gemacht

Die beiden Gründer suchen nach Geschäftspartner:innen, die ihnen beim Vermarkten und beim Vertrieb ihres Produkts helfen. Sie hoffen bei 2 Minuten 2 Millionen außerdem auf ein Investment in der Höhe von 100.000 Euro. Dafür sind Draxler und Schorm bereit, zehn Prozent der Firmenanteile aufzugeben. Ob die Jury Geschmack an ihrer Idee findet oder nicht, ist am Dienstag Abend zu sehen.

Die Gründer von PlugFix treten am 07. September ab 20:15 Uhr bei der Startup-Show 2 Minuten 2 Millionen vor die Investoren-Jury. Mehr Infos finden sich hier:

>>> Alle Infos, Hintergründe und Startups von 2 Minuten 2 Millionen <<<

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics