Parkplätze finden

Pioneers Ventures investiert mit Business Angels 250.000 Euro in das Wiener Start-up Parkbob

© Pioneers Ventures

In einer Aussendung hat der Risikokapitalarm Pioneers Ventures der Mutterfirma Pioneers.io (Macher des Pioneers Festival) soeben bekannt gegeben, gemeinsam mit den Business Angels Nikolaus Futter, Martin Egger und Markus Ertler 250.000 Euro in das Wiener Start-up Parkbob investiert zu haben. Parkbob hat eine Technologie entwickelt, mit deren Hilfe Nutzer freie Parkplätze in Städten finden können. Das Start-up gibt rund 20 Proznt Anteile ab, etwa die Hälfte davon geht an Pioneers Ventures, der Rest verteilt sich auf die Business Angels.

Das Start-up kooperiert dazu etwa auch mit Carsharing-Anbietern, um die Bewegungen möglichst vieler Autos tracken zu können. Die Software erkennt dabei, ob ein Auto gerade einen Parkplatz verlässt – 2016 soll das Angebot von derzeit 8 auf 25 Städte ausgeweitet werden. Parkbob ist auch im A1 Startup Campus untergekommen.

Für den Pre-Seed-Investor Pioneers Ventures ist es das zweite Investment. Der etwa 8 Millionen Euro schwere Fonds steckte im Oktober 2015  die ersten 100.000 Euro in das slowakische Start-up Cloudo, dessen Software die über Dienste wie Dropbox, Google Drive, Asana, Gmail, Trello, Slack, Evernote oder GitHub verteilte Daten einfach zugänglich machen will.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen

More Stories