People

Peter Thiel: „Wenn Krypto libertär ist, dann ist AI kommunistisch“

Peter Thiel ist eine kontroverse Figur in der Tech-Szene. Berühmt geworden als PayPal-Mitgründer und früher Facebook-Investor, spaltet der gebürtige Deutsche die Meinungen. Er unterstützt Trump, kehrt dem Silicon Vally den Rücken und findet Monopole gut. Zuletzt erregte er Aufmerksamkeit, als er in block.one, die Firma hinter dem Blockchain-Projekt EOS investierte (Trending Topics berichtete).

Und so ist es auch spannend, was Thiel über Krypto-Assets und Künstliche Intelligenz denkt. In einem Interview mit Dave Rubin spricht der Starinvestor über aus seiner Sicht zwei mögliche Zukunftsszenarios im Tech-Bereich: weitere Zentralisierung oder Dezentralisierung.

„Wenn Krypto libertär ist, dann ist AI kommunistisch. Jeder denkt, dass Krypto libertär ist, weil damit all diese Ideen über die Dezentralisierung von Geld und anderen Dinge einhergehen. Niemand traut sich zu sagen, dass AI kommunistisch ist“, erläutert Thiel seine Sichtweise. „Das liegt daran, dass wir wir uns unterschiedlichen Ansichten wie libertär mehr bewusst sind als Menschen mit kollektivistischen Ansichten, das entspricht eher dem Zeitgeist ist. Aber ich denke, dass die Krypto-gegen-AI-Dichotomie die Frage ist, wie die Zukunft des Computer-Zeitalters aussehen wird. Zentralisierter oder dezentraler?“

„China hasst Krypto und liebt KI“

Mit Blockchain ist eine Idee in die Tech-Welt eingedrungen, mit der immer dezentralisierte Strukturen einhergehen. „AI kann viele verschiedene Dinge bedeuten, aber wenn das bedeutet, dass große Datenbanken von Regierungen kontrolliert werden, die Menschen effektiver überwachen können, dann kann dies den Kommunismus vielleicht effektiver machen. Sicherlich gruseliger, totalitärer als je zuvor im 20. Jahrhundert Jahrhundert“, so Thiel weiter. „Es ist kein Zufall, dass die Kommunistische Partei Chinas Krypto hasst und KI liebt.“

In China wird in den nächsten Jahren sehr viel Geld in die Forschung an Künstlicher Intelligenz investiert. Auch beim kontroversen Citizen Score sollen Big-Data-Analysen bei der automatisierten Bewertung von Menschen und ihrem Verhalten zum Einsatz kommen (Trending Topics berichtete). Was Thiel nicht dazu sagt: Viele der führenden AI-Systeme stammen aus den USA und werden bei IT-Riesen wie Google, Amazon oder Facebook gebaut.

mehr anzeigen