Channel

Startups

Kampagne

offGrid: Wiener Startup mit Musik-Gadget holt 140.000 Euro bei Kickstarter

offGrid. © Birdkids
offGrid. © Birdkids

Es geht wieder was für österreichische Projekte bei Kickstarter: Soeben ist die Kampagne des Wiener Startups Birdkids zu Ende gegangen, und das sehr erfolgreich. Für ein neuartiges elektronisches Musik-Gadget konnte das Team rund um den Wiener Michael Beim knapp 140.000 Euro bei etwa 1.400 Unterstützern einsammeln. Nun geht es darum, das mobile Gerät, das mit Smartphones und passender Musik-Software gekoppelt wird, in Produktion zu bringen.

offGrid soll sich via Bluetooth oder USB-C mit iOS-, Android, macOS oder Windows-Geräten verbinden lassen und dient dann als Eingabegerät für Musik-Software wie etwa GarageBand von Apple. Der Controller bietet 20 Knopftasten und einen Joystick und erlaubt es, via MIDI oder OSC die Musik-Software anzusteuern – und wird damit zum mobilem Drum-Computer oder Keyboard. Man kann den Controller zum Soundmachen auch schütteln, denn dank Sensoren können Bewegungen auch in Ton umgewandelt werden.

Produktion der Hardware in Europa

Für Beim, der offGrid gemeinsam mit seiner Frau auf den weg gebracht hat, geht es nun darum, die Unterstützer mit den vorbestellten Gadgets zu versorgen. Der Auslieferung wird mit Dezember 2020 angepeilt, produziert werden soll offGrid in Europa. Auf der eigenen Webseite wird das Gerät derzeit noch vergünstigt um 120 Euro verkauft.

offGrid in Aktion:

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise