Channel

International

Werbung

NordVPN mit 68%-Rabatt zum Jubiläum: Was bringen VPNs für Unternehmer und Mitarbeiter wirklich?

© NordVPN

Einer der bekanntesten Anbieter von VPNs feiert dieser Tage seinen 9. Geburtstag. Interessenten von „NordVPN“ sparen 68% auf das 2-Jahres-Abo und können bis zu 2 Jahre gratis dazu bekommen. Was steckt wirklich hinter diesem Hype und wie können Unternehmer sowie Mitarbeiter VPNs sinnvoll einsetzen?

Vorneweg: Alle Informationen zur aktuellen Sparaktion von NordVPN findet ihr auf deren Angebotsseite:

Das bringt ein VPN im Alltag

Bevor wir technische Details erklären: Die Verwendung eines VPN beim Surfen hat folgende zentrale Vorteile:

  • Verschlüsselt Surfen: Mit aktiviertem VPN bleiben Surfdaten vor dem öffentlichen WiFi am Flughafen oder vor dem Internetprovider verschlüsselt.
  • Standort maskieren: Euer Standort kann nicht verkauft oder zweckmäßig ausgewertet werden. Auch könnt ihr so nicht nachverfolgt werden.
  • Geoblocking umgehen: Nutzer können Mediatheken, Dienste, Apps, Serien und mehr vom Ausland angucken, als wären sie „faktisch“ vor Ort.
  • Sicherer Datentransfer: Kritische Daten werden sicher versendet und das Risiko eines Abgriffs durch Dritte minimiert.
© NordVPN

„NordVPN for Business“: Vorteile für Unternehmer und Mitarbeiter

Nun sind grundlegende Datenschutzvorteile sowie ein Streaming von ausländischen Inhalten edle Vorteile, die einem Unternehmer und Mitarbeitern im Arbeitsalltag kaum helfen. Es sei denn, ihr habt ein großes Unternehmen und ein Intranet zu verwalten. Es gibt indessen zahlreiche Vorteile von VPNs im Arbeitsalltag wie zum Beispiel:

  • Recherche im Ausland: Versetzt euch binnen Sekunden ins Ausland, um standortbasierte Suchanfragen im jeweiligen Land vorzunehmen oder eure Dienstleistungen, Website und Produkte von dort aus zu betrachten.
  • Übermittlung sensibler Daten: Versendet Dokumente über Finanzen, Firmengeheimnisse oder andere kritische Daten sicherer mit einer VPN-Verbindung.
  • Starkes Angebot für Mitarbeiter: Ein VPN-Client kann Mitarbeitern in der heutigen Zeit einen tollen Datenschutz-Service bieten.
  • Malware und Werbung blockieren: Mitarbeiter sowie Unternehmer können Firmengeräte vor Eindringlingen und Schadsoftware schützen.

Übrigens: Der Provider bietet mit „NordVPN Teams“ auch eine dedizierte Lösung für Unternehmen an, die ihre Mitarbeiter und Teams mit einer VPN-Lösung schützen möchten. Weitere Informationen dazu findet ihr auf der NordVPN Homepage.

Natürlich garantieren VPNs keinen 100%-Schutz und sind auch gegen Viren machtlos. Dennoch minimiert eine VPN-Verbindung das Risiko, dass Dritte irgendwelche Daten mitschneiden können, die im Endeffekt getrackt oder gar verkauft werden können.

Wie funktionieren eigentlich VPNs?

Was kaum jemand weiß: Es gibt mehrere Arten von VPNs. Die „SSL-VPN“ und „Site-to-Site-VPN“ werden zumeist in Firmen verwendet. Etwa, um Mitarbeiter einzubinden oder für die sichere Verbindung von Standorten. Bei den VPNs, die wir hier behandeln und von denen man überall in der Werbung hört, sind vor allem „Client-to-Server-VPNs“ gemeint.

Installiert man sich einen solchen VPN-Client wie NordVPN auf seinem Computer, Tablet oder Smartphone passiert folgendes:

  1. Eure IP-Adresse wird über einen externen Server geleitet, der nun der Ansprechpartner für alle Dritten wird.
  2. Vereinfacht gesagt: Zwischen euch und einer besuchten Webseite oder einem aufgerufenen Video steht nun dieser Server und vermittelt.
  3. Man spricht folglich von einer maskierten oder verschleierten IP-Adresse.

Das hat auf der einen Seite zur Folge, dass Dritte wie Seitenbetreiber nicht euch, sondern diesen Server „sehen“. Und auf der anderen Seite erkennt euer Internetprovider nicht mehr, welche Begriffe ihr im Web eingebt oder welche Webseiten ihr besucht. Diese Daten werden manchmal verkauft oder für personalisierte Werbung und standortbasierte Maßnahmen ausgewertet Ihr seid also auf beiden Seiten geschützt, durch diesen Remote Server.

© NordVPN

Und wieso NordVPN?

Nun ist NordVPN einer von vielen auf dem Markt. Wieso also genau der Anbieter? NordVPN zeichnen folgende Features aus:

  • Fast 10 Jahre Erfahrung: Pionier auf dem Markt
  • 5.500+ Server in 59 Ländern: Riesige Flexibilität
  • No-Logs-Richtlinie: NordVPN trackt keine Daten der Nutzer
  • Schadsoftware blockieren: NordVPN warnt vor schädlichen Websites
  • Scannt DarkNet: Auf iOS prüft NordVPN sogar das DarkNet auf Gefahren für Nutzer
  • Flexibel: 1 Lizenz = 6 Geräte
  • Gratis Support: 24/7 erreichbar
  • Schnellster VPN: NordVPN ist laut AV-Test schneller als andere
  • Blockiert Anzeigen: Feature blockiert unerwünschte Werbung im Web
  • Sicheres Streaming: Ohne Buffering
  • Schicke App: Für iOS, iPadOS, macOS, Windows und Android

Mythos: VPNs sind neu

Viele Berichte und YouTube-Kanäle suggerieren, dass es sich beim Einsatz von VPNs um einen modernen Trend handelt. Dem ist nicht so, es kommen VPNs tatsächlich seit den 90er-Jahren zum Einsatz. Vor ca. 20 Jahren begannen dann immer mehr Unternehmen und Universitäten intern auf virtuelle private Netzwerke (VPNs) zu setzen. Zumeist passierte das jedoch für interne Kommunikation zwischen Standorten oder für Firmenserver.

Heute bietet fast jede Uni Studierenden an, per VPN im Ausland studieren zu können. Geschäftsreisende verwenden VPNs ebenso, um sich von überall zuhause ins Büro einloggen zu können.

Seit rund 10 Jahren pochen aber vermehrt auch Privatnutzer, Einzelunternehmer und kleine Firmen auf diese sicheren privaten Verbindungen. Dies geschieht meist über sogenannte VPN-Anbieter wie NordVPN. Der Global Web Index schätzt den VPN-Nutzer-Anteil in manchen asiatischen Ländern auf 20% aller Internetnutzer. In westlichen Ländern wie den USA und Großbritannien sind immerhin 5% der User heute mit einem VPN unterwegs, Tendenz steigend.

NordVPN wird 9 Jahre alt: Spart 68% aufs Abo

Sowohl bestehende Nutzer von VPNs, die nun upgraden oder verlängern wollen, als auch VPN-Neulinge können die aktuelle NordVPN-Aktion nutzen, um heftig zu profitieren. Interessenten sparen aktuell bis zu 68% auf das 2-Jahresabo und können darüber hinaus bis zu 2 Jahre kostenlos dazubekommen. Es stehen auch Abos mit wenig Bindung zur Verfügung. Schaut gerne bei der aktuellen Geburtstagsaktion von NordVPN vorbei für alle Informationen:

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics