Channel

Startups

Wachstum

Newsadoo: Google-News-Alternative aus Österreich erhält 2,2 Millionen Euro

Das Team von Newsadoo. © Fabian Krenn
Das Team von Newsadoo. © Fabian Krenn

Newsadoo hat eine weitere Wachstumsfinanzierung für die nächsten Schritte aufstellen können. Nachdem im Herbst 2019 bereits Raiffeisen Innovation Invest investierte (Trending Topics berichtete), erhält das Startup mit Sitz in Linz nun weitere 2,2 Millionen Euro von bestehenden Investoren, der FFG und dem aws.

„Gemeinsame, digitale Lösung“ für Nachrichtenkonsum

Newsadoo ist eine Art Pendant zu Google News, das basierend auf künstlicher Intelligenz „im Sinne der Zeitungs- und Magazinverlage eine gemeinsame, digitale Lösung“ für den täglichen Newskonsum schaffen möchte. So sollen „Vielfältigkeit und Unabhängigkeit“ der europäischen Verlage sicherstellt werden. Damit das Startup wachsen kann, fließen nun 2,2 Millionen Euro von den genannten Investoren in Newsadoo. „Wir haben Newsadoo entwickelt, um eine wirklich nachvollziehbare Lösung für die vielfältige, europäische Medienlandschaft zu schaffen. Natürlich wird es nur dann eine disruptive Lösung sein, die Google, Facebook und Co in Europa etwas entgegensetzen kann, wenn die Verlage nach und nach mitziehen“, erklärte Gründer David Böhm bereits 2018 gegenüber Trending Topics.

Technologische Weiterentwicklung

Entsprechend erfreut zeigt sich Böhm über das neue Investment – und weiß schon, was mit dem Geld passieren soll: „Unser Fokus liegt derzeit auf der technologischen Weiterentwicklung und Product-Experience. Wir haben letzte Woche eine neue Version gelauncht und verbessern das System kontinuierlich von Sprint zu Sprint. Das Kapital nutzen wir für die nächsten Schritte in unserem Wachstumsplan, mit dem Ziel, die technologisch führende und meistgenutzte europäische Nachrichten-Anwendung zu werden. Wir sind gut auf Kurs“.

Zahlreiche internationale Auszeichnungen

Das zeigt auch die Auszeichnungen, die Newsadoo in den letzten Wochen erhalten hat: Das Startup wurde vor wenigen Tagen bei den MTL Tech Awards 2020 in Montreal und beim Digital Publishing Award 2020 in Frankfurt – im Rahmen der Frankfurter Buchmesse –  als „international führendes Technologie-Startup“ ausgezeichnet. Auf der US-Technologieplattform ProductHunt ist Newsadoo nach dem Launch der neuen Version von der Community auf Anhieb zum “Product of the Day” und anschließend zum „Product of the Week“ gekürt worden und auch die Branchenseite TechCrunch listet das Startup bei den „bemerkenswerten Startups“ aus Österreich ganz oben.

+++Startup Newsadoo: „Für uns ist das Leistungsschutzrecht positiv“+++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise