Channel

Startups

Oberösterreich

Newsadoo & 7lytix: Raiffeisen Innovation Invest steigt bei zwei Startups ein

Mitgründer von 7lytix und Newsadoo. © 7lytix/Newsadoo, Montage Trending Topics
Mitgründer von 7lytix und Newsadoo. © 7lytix/Newsadoo, Montage Trending Topics

Beim OÖ Hightechfonds und bei capital300 ist sie bereits investiert, jetzt kommen die ersten direkten Beteiligungen an Startups: Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich (RLB OÖ) hat jetzt bekannt gegeben, sich mit jeweils rund einer Million Euro an zwei oberösterreichischen startups zu beteiligen. Bei den beiden Jungunternehmen handelt es sich einerseits um 7lytix und andererseits um Newsadoo.

„Wir sind immer auf der Suche nach jungen Unternehmen mit innovativen digitalen Geschäftsmodellen, die wir unterstützen und begleiten können. Start-ups brauchen starke Finanzpartner, die offen sind, schnell entscheiden und sich auch für Visionäres begeistern können“, so RLB OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller. Konkret wird sich die Raiffeisen Innovation Invest GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der BHG Beteiligungsmanagement und Holding GmbH (diese wiederum gehört der RLB OÖ), an den beiden Startups beteiligen. Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG hält strategische Beteiligungen unter anderem auch an Energie AG, voestalpine oder KTM.

+++ Predictive Analytics: Millioneninvestment für Linzer Startup 7LYTIX +++

Retail und Online-News

7lytix ist ein Startup, das von Emmerich Danner und Franziskos Kyriakopoulos 2016 gegründet wurde und mit Hilfe von KI Bedarfs- und Absatzprognosen für den Handel macht. So können Warenflüsse und -bestände optimiert werden, um Kosten zu sparen. Newsadoo wiederum ist ein europäischer Mitbewerber von Google News, der die Online-Nachrichten von weltweit mittlerweile 300 Medien aggregiert und neben Österreich auch in Deutschland, der Schweiz, Großbritannien und Irland aktiv ist. Newsadoo als auch 7lytix haben in den letzten Jahren bereits Investoren an Bord geholt. Wie viel Prozent der beiden Startups an die Bank gehen, ist derzeit noch nicht klar, im Firmenbuch sind die Beteiligungen noch nicht sichtbar.

Die Raiffeisen Innovation Invest GmbH hat mit den beiden Investments nun zuerst in oberösterreichische Startups investiert, doch einen regionalen Fokus gibt es deswegen nicht. Investments der 2017 eingerichteten Beteiligungsgesellschaft seien auch in anderen Bundesländern als auch im Ausland möglich – dazu soll es auch bald News geben, wie es seitens RLB OÖ heißt.

+++ Newsadoo: Linzer Nachrichten-Aggregator holt sich Millioneninvestment +++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen