Inside My Esel: Das Linzer Startup mit den maßgeschneiderten Holzfahrrädern

Exklusiv: Das Linzer Fahrrad-Startup MY ESEL hat vier Business Angels an Bord geholt und ein sechsstelliges Investment aufgenommen. Alle Details gibt es in unserem Video-Interview.

Gepostet von TrendingTopics.at am Mittwoch, 26. September 2018
Startups

Exklusiv: Linzer Holzfahrrad-Startup My Esel holt sich 300.000 Euro von Business Angels

Ein Fahrrad aus Holz klingt im ersten Moment nicht besonders innovativ. Das Linzer Startup My Esel hat sich aber auf die massentaugliche Produktion individualisierter Fahrräder spezialisiert und damit wiederholt Investoren überzeugt (etwa Startup300). Vier Business Angels haben rund 300.000 Euro in das Jungunternehmen investiert und sich dafür mit insgesamt rund zehn Prozent an My Esel beteiligt.

+ Auch interessant: Die besten Mobility Startups aus Österreich +

„Es sind vier Investoren, die jeweils ein spezielles Knowhow haben, das uns weiterhilft“, sagt My-Esel-Founder Christoph Fraundorfer im Video-Interview mit Trending Topics. Die neuen Gesellschafter kommen etwa aus dem Performance Marketing, dem Vertrieb und der Industrie. „Drei von den Investoren sind auch selbst My-Esel-Kunden“.

Algorithmus berechnet Proportionen des Rahmens

My Esel stellt Fahrräder aus Holz nach Maß her. Der Rahmen der Räder besteht aus Kernesche und Birke und wird von dem Startup selbst gefertigt – Pedale, Bremsen und andere Komponenten werden zugekauft. Da die Proportionen des Rades über einen Algorithmus berechnet werden, kann das My-Esel-Bike auch in Massenproduktion gefertigt werden.

Christoph Fraundorfer von My Esel © Trending Topics
Christoph Fraundorfer von My Esel © Trending Topics

Mit dem frischen Kapital will sich das Startup vor allem auf Sales konzentrieren. „Wir haben einen Multichannel-Vertrieb, den wir jetzt besser verstehen und optimieren wollen“, so Fraundorfer.

Mehr anzeigen