Channel

Mobility

E-Auto

Teslas Model 3 ab 35.000 Dollar ist endlich da – aber vorerst nur in den USA

Model 3 mit App. © Tesla
Model 3 mit App. © Tesla

Das Warten hat ein Ende. Vor drei Jahren hat Elon Musk es versprochen, nun hält er sein Versprechen. Im Heimatmarkt USA können Konsumenten Teslas Model 3 nun ab einem Basispreis von 35.000 Dollar bestellen (Autopreise werden in denUSA ohne Mehrwertsteuer ausgewiesen). Zuvor war das Elektroauto für eine breitere Masse erst ab 42.900 Dollar zu haben, weil Tesla zuerst mit der Produktion und Auslieferung der teureren Modelle mit stärkerer Batterie, edlerem Interieur und Dualmotor für den Allradantrieb begonnen hat.

Jetzt können US-Kunden sich das „Standard Range“-Modell (350 km Reichweite, 209 km/h Top-Speed) ab 35.000 Dollar sowie das „Standard Range Plus“-Modell (385 km Reichweite, 225 km/h Topspeed) ab 37.000 Dollar online ordern. Und zwar nur online. Denn um auf den Preispunkt zu kommen, muss Tesla eigenen Angaben Abstriche bei den eigenen Shops machen. Musk, dessen Firma nach wie vor unter finanziellem Druck steht, switcht den Vertrieb auf komplett online und lässt künftig viele Läden schließen. Nur mehr an ausgesuchten Standorten sollen eigene Shops als Showrooms weiter betrieben werden.

Europa muss warten

In Europa wird das günstigere Model 3 in drei bis sechs Monaten bestellbar sein, aktuell gibt es hierzulande weiterhin die teureren Modelle mit Langstreckenbatterie und Performance-Ausstattung. Dafür muss man mindestens 58.000 Euro hinblättern. Die günstigere Variante nur mit Hinterradantrieb und Standard-Batterie wird in Europa wohl mindestens 40.000 Euro kosten.

Tesla Model 3 Langstreckenbatterie
(Allradantrieb mit Dualmotor)
Performance
(Allradantrieb mit Dualmotor)
Basispreis 58.300 Euro 69.100 Euro
Reichweite 560 km (WLTP) 530 km (WLTP)
Top Speed 233 km/h 250 km/h
0-100 km/h 4,8 sec 3,5 sec
Farbe Blau oder Grau 1.600 Euro 1.600 Euro
Farbe Weiß 2.100 Euro 2.100 Euro
Farbe Rot 2.600 Euro 2.600 Euro
19-Zoll-Felgen 1.600 Euro (20-Zoll-Felgen, Spoiler, tiefergelegt inklusive)
Schwarz-Weiß-Innenraum 1.050 Euro 1.050 Euro
Verbesserter Autopilot 5.300 Euro 5.300 Euro
Bearbeitungsgebühren (fix) 980 Euro 980 Euro
Maximaler Preis bei Topausstattung 69.830 € 79.030 €

Der Schritt, das Model 3 günstiger zu machen, ist für Tesla ein Muss. Der Vorsprung, den sich die Firma mit enormen Druck erarbeitet hat, wird immer kleiner. Konkurrierende Autohersteller werden schon bald vergleichbare Autos um ähnliche Preise auf den Markt bringen. Die geheime Waffe von Musk: Gemeinsam mit Panasonic wurden neue Batteriezellen entwickelt, Analysten sehen Tesla zwei Jahre vor Mitbewerbern (Trending Topics berichtete).

Fraglich ist auch, wie viele Model 3 Tesla 2019 absetzen wird. 2018 war der Wagen das meist verkaufte Elektroauto der Welt (Trending Topics berichtete), und diesen Markanteil will Musk nun weiter aufblasen, bevor andere starke Marken einreiten. Musk schätzte kürzlich, dass sein Unternehmen dieses Jahr rund 500.000 Autos vom Band laufen lässt, 400.000 davon sollen dann auch heuer ausgeliefert werden.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen