Channel

Mobility

🚘 ⚡ 🤖

Mobility News: England erlaubt bald selbstfahrende Autos, Elektro-Bike fürs Wasser, Tesla bringt Powerbank

Britisches Startup FiveAI arbeitet an selbstfahrenden Taxis. © FiveAI
Britisches Startup FiveAI arbeitet an selbstfahrenden Taxis. © FiveAI

GB: Selbstfahrende Autos ab 2019

Einem Bericht der Financial Times zufolge sollen in Großbritannien ab 2019 autonome Fahrzeuge auf einigen Straßen erlaubt werden, ab 2021 sollen dann sogar alle Straßen für selbstfahrende Autos geöffnet werden. Diese Roboterautos müssen nicht von einem menschlichen Fahrer überwacht werden. Das bedeutet, dass das Königreich autonome Autos der Stufe 5 erlauben wird. Wie die Pläne genau aussehen, soll Finanzminister Philip Hammond am Mittowch in einer Rede zum Staatshaushalt näher ausführen.

Manta5: Startup baut ein Wasser-Elektrofahrrad

Mit dem „Hydrofoiler XE-1“ arbeitet das neuseeländische Startup Manta5 an einem neuartigen Fahrrad, mit dem man über die Wasseroberfläche gleiten kann. Der Nutzer tritt in die Pedale und wird dabei von einem 400-Watt-Elektromotor unterstützt, der den Antriebspropeller mit Energie speist. Der Topspeed soll laut Unternehmer und Erfinder Guy Howard-Willis bei 20 km/h liegen. Derzeit werden Vorbestellungen angenommen, ausgeliefert wird Ende 2018.

Tesla bringt Smartphone-Ladegerät ¯\_(ツ)_/¯

Hartgesottene Tesla-Fans können sich jetzt eine Powerbank mit dem Logo des Elektroautoherstellers kaufen. Das Design des mobilen Akkus soll von den Supercharger-Stationen inspiriert worden sein, das Gerät kostet 45 Dollar. Die Batterie hat 3350mAh, außerdem sind ein Lightning- und ein Micro-USB-Stecker integriert. Das neue Gadget wurde in Folge der Präsentationen des neuen Roadster sowie des Semi Truck auf den Markt gebracht.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen