Channel

Startups

2 Minuten 2 Millionen

Mei Bad: Salzburger Startup bietet Badezimmer-Online-Shop inklusive Montage

Mei Bad-Gründer Thomas Würmer und Christian Preiss © PULS4 / Gerry Frank
Mei Bad-Gründer Thomas Würmer und Christian Preiss © PULS4 / Gerry Frank

„Der weltweit erste Online-Shop, in dem Kunden Produkte inklusive Montage und zum Fixpreis erwerben“: So beschreiben die beiden Salzburger Jungunternehmer Christian Preiss und Thomas  Würmer ihr Startup Mei Bad. Verbraucher sollen auf der Plattform ihr gewünschtes Bad konfigurieren oder auch einzelne Möbel auswählen können. Der selbst entwickelte automatische Konfigurator schlage dann per E-Mail ein Angebot vor. Um ihr Geschäft auch nach Deutschland zu bringen, hoffen die beiden Gründer bei 2 Minuten 2 Millionen auf ein Investment.

„Netzwerk aus Meisterbetrieben“

„Wir haben die Einfachheit und die Vorteile eines Online-Shops mit dem regionalen Handwerk kombiniert. Ein Netzwerk aus österreichischen Meisterbetrieben führt für uns die Aufträge aus und wir verdienen an der Produktmarge. Kunden sehen bei uns sofort den Preis inklusive Montage. Sie können bei den regionalen Betrieben auch eine Beratung für die Gestaltung ihres Badezimmers erhalten“, erklärt Thomas Würmer. Neben Installateuren arbeitet Mei Bad auch mit anderen Fachkundigen wie beispielsweise Fliesenlegern zusammen.

Cashy: Wiener Startup will Pfandleihe digitalisieren

Die beiden Gründer haben beide langjährige Erfahrung im Fachhandel im Sanitärbereich. Ihre Plattform haben sie im Dezember 2020 gestartet. Seitdem haben sie nach eigenen Angaben mehrere hundert Kunden gewonnen und einen Umsatz von rund 22.000 Euro gemacht. Um den Service zu nutzen, müssen Anwender zuerst im Online-Shop die Größe ihres Badezimmers angeben. Dann können sie sich zwischen drei Optionen beim Möbelstil entscheiden. Schließlich können sie auswählen, welche Produkte sie wollen. Das System errechnet dann automatisch die Kosten für die Möbel sowie für deren Montage.

50.000 Euro für Deutschland-Expansion

Laut Preiss und Würmer richtet sich der Preis nach den Produkten, die Kunden kaufen. Grundsätzlich fangen sie bei zumindest 250 Euro an. In Österreich ist Mei Bad bereits auf dem Markt, jedoch wollen die beiden Gründer international expandieren. Zuerst wollen sie ihr Geschäft in Deutschland etablieren. Um das Marketing und die Entwicklung ihrer App zu finanzieren, brauchen sie von Investoren eine Geldanlage von 50.000 Euro. Sie würden dafür Firmenanteile in der Höhe von zehn Prozent aufgeben. Ob sie mit ihrer Idee Erfolg haben oder baden gehen, ist am Dienstag zu sehen.

Die Gründer von Mei Bad treten am 27. April ab 20:15 Uhr bei der Startup-Show 2 Minuten 2 Millionen vor die Investoren-Jury. Mehr Infos finden sich hier:

>>> Alle Infos, Hintergründe und Startups von 2 Minuten 2 Millionen <<<

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics