Channel

Impact

Live-Übertragung

TV-Show für MEGA Bildungsstiftung: Strolz präsentiert die besten Projekte

Matthias Strolz. © Trending Topics
Matthias Strolz. © Trending Topics

Eine eigene TV-Show für die Förderung von neuen Bildungsprojekten: Die MEGA Bildungsstiftung wird gemeinsam mit dem TV-Sender Puls am 30. März die „MEGA Bildungsshow“ auf die Displays bringen. Moderator Matthias Strolz, selbst im Beirat der Stiftung, wird die Live-Show moderieren, bei der die Top 3 Bildungsinitiativen und -projekte mit Förderungen von insgesamt einer Million Euro bedacht werden.

Die Show vor etwa 800 Live-Gästen wird von der Wiener Marx halle aus auf Puls4 und Puls24 ab 20:15 Uhr übertragen und stellt den Auftakt des 4Gamechangers Festival dar, das vom 31. März bis zum 3. April stattfindet und bei dem es auch einen eigenen Startup-Tag geben wird („4Pioneers“). Die Förderungen werden von der B&C Privatstiftung und der Berndorf Privatstiftung vergeben, die die MEGA Bildungsstiftung ins Leben gerufen haben (MEGA steht kurz für „Multiple Education Grants Austria“).

Beim ersten Call der Stiftung können „schulische und außerschulische Bildungsinitiativen, Vereine und NGOs“ ihre Projekte einreichen. Es werden Projekte gesucht, die Chancen-benachteiligte Kinder und Jugendliche ihre Talente entfalten lassen, die Pädagogen als Wegbegleiter von Chancen-Fairness unterstützen oder die innovative Schulprogramme vorantreiben.

+++ 1,4 Mio. Euro von Bildungsstiftung: Auch EduTech-Startups sind gefragt +++

Auch Startups können sich bewerben

Für Startups ist das Wörtchen „außerschulisch“ interessant. Denn wie Lechner gegenüber Trending Topics bestätigt, kommen damit auch GmbHs von Startups infrage – man muss also nicht notwendigerweise „nur“ ein Verein sein, sondern darf durchaus auch eine klassische Firma sein. Konkret heißt es in den Teilnahmebedingungen, dass auch „Kapitalgesellschaften mit entsprechender sozialer Mission“ teilnehmen können.

Laut Strolz werden mit Hilfe von Jury-Stimmen und österreichweitem Publikums-Voting live 750.000 Euro an die Top-3-Projekte vergeben. Im Rahmen der Ausschreibung werden zuerst Förderungen an 20 Projekte vergeben. Die besten 20 erhalten in einer ersten Runde jeweils 10.000 Euro, die Top 10 bekommen weitere 20.000 Euro. Die besten drei Projekte bekommen dann zusätzliche 200.000 Euro (alle Beträge netto) und werden eben in der TV-Show ermittelt.

Neben dem Publikum gilt es für die Bildungs-Startups und -projekte vor allem folgende, prominent besetzte Fach-Jury zu überzeugen:

  • Christian Friesl, Bereichsleiter Bildung & Gesellschaft, IV
  • Ali Mahlodji, EU-Jugendbotschafter und Mitgründer von whatchado
  • Erna Nairz-Wirth, Leiterin der Abteilung für Bildungswissenschaft, WU Wien
  • Klemens Riegler-Picker, Sektionschef, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
  • Marie Ringler, Europachefin von Ashoka
  • Gabriele Schmid, Abteilungsleiterin Bildungspolitik, AK
  • Melina Schneider, Abteilungsleiterin Bildungspolitik, WKO
  • Mariella Schurz, Beirat, MEGA Bildungsstiftung
  • Matthias Strolz, Beirat, MEGA Bildungsstiftung
  • Sonja Zimmermann, Vorstand, MEGA Bildungsstiftung

+++ MEGA Bildungsstiftung: Fünf Mio. Euro für Bildungs-Innovation und mehr Wirtschaftskompetenz +++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise