Channel

Investors

Förderungen

MEGA Bildungsstiftung: Fünf Mio. Euro für Bildungs-Innovation und mehr Wirtschaftskompetenz

© Photo by Rachel on Unsplash
© Photo by Rachel on Unsplash

Diesen Sommer haben sich die B&C Privatstiftung (2000 von der Bank Austria und der Creditanstalt errichtet) und die Berndorf Privatstiftung zusammen getan um die so genannte MEGA Bildungsstiftung ins Leben zu rufen. Mit einem Budget von rund 5,5 Millionen Euro sollen österreichweit langfristig wirksame Bildungsprojekte initiiert, finanziert und mit Institutionen sowie schulischen und außerschulischen Partnern umgesetzt werden. Hinter der Berndorf Privatstiftung steht der Unternehmer Norbert Zimmermann, der sich auch schon als Business Angel bei Startups beteiligt hat. Im

Die neue Bildungsstiftung bekommt mit Andreas Lechner mit September nun einen Generalsekretär, der zuvor das Social Business Sindbad zur Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit mit gründete (Trending Topics berichtete) und davor für die NEOS tätig war. Ziel der neuen Stiftung ist, die Chancenfairness in der Bildung und die allgemeine Wirtschaftskompetenz der Österreicher zu erhöhen. Gesucht werden dafür innovative Bildungsprogramme, mit denen man diese Ziele erreichen kann.

Erste Förderungen kommen 2020

Im Rahmen des Europäischen Forum Alpbach, das derzeit in Tirol stattfindet, gibt es für die MEGA Bildungsstiftung (MEGA steht kurz für „Multiple Education Grants Austria“) einen Kick-off-Event. Bis Projekte für eine Förderung eingereicht werden können, wird es aber noch etwas dauern. Mit der Berufung von Lechner zum Generalsekretär wird die Stiftung ab September 2019 ihre operative Tätigkeit mit einem eigenen Büro in Wien aufnehmen. dann gilt es, die ersten Projektinitiativen und konkreten Förderprogramme auszuarbeiten.

„Bereits ab 2020 können somit innovative Bildungsinitiativen, die Chancenfairness und Wirtschaftskompetenz fördern, in ganz Österreich ausgerollt werden“, heißt es weiter. Wie viel die Berndorf Privatstiftung künftig für die Bildungsstiftung springen lässt, hängt auch von den politischen Rahmenbedingungen ab. Denn Zimmermann, Vorstand der MEGA Bildungsstiftung, fordert von der nächsten Regierung die Streichung der Kapitalertragsteuer (KESt) von 27,5 Prozent bei Zuwendungen an Schulen und Bildungs-NGOs.

Die Förderrichtlinien für 2020 werden mithilfe eines Expertenbeirates erstellt. Als Mitglied des Expertenbeirats wirkt unter anderem der ehemalige NEOS-Chef Matthias Strolz mit, der sich schon in der Gründungsphase als Ideengeber eingebracht hat.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen