Channel

Ecosystem

Schnellere Downloads

Magenta bringt kostenloses Speed-Upgrade für zahlreiche Glasfaseranschlüsse

© Magenta Telekom
© Magenta Telekom

Gute Nachrichten für Magenta-Bestandskunden mit älteren Verträgen: Wie das LTE-Forum gestern bereits berichtete, soll Magenta die Internetgeschwindigkeit bei rund einem Drittel der Kabelkunden erhöhen. Einzelne Kunden hatten das bereits diskutiert, mittlerweile gibt es auch ein offizielles Statement von Magenta.

Seit gestern verschickt Magenta Benachrichtigungen an Bestandskunden, mit der Info, dass das Internet über das Glasfaserkabel ab sofort schneller wird. Gegenüber Trending Topics hat der Provider diesen Schritt nun auch bestätigt: „Um das Kundenerlebnis mit dem Magenta Glasfaserkabelinternet noch besser zu machen, werden ältere und nicht mehr marktkonforme Bestandskundentarife kostenlos verbessert. Magenta führt deshalb bis August 2020 für ca. ein Drittel seiner Kabelinternetkunden ein dauerhaftes, automatisches Speed-Upgrade durch. Besagte Kunden werden natürlich zeitnah in Kenntnis gesetzt.“

Mehr Speed für Bestandskunden

Die Download-Geschwindigkeiten im bestehenden Tarif sollen dabei um eine Differenz zwischen 20 Mbit/s bis 150 Mbit/s erhöht werden. Wie ein Kunde beispielsweise berichtet, wurde seine Downloadgeschwindigkeit von 30 MBit/s auf 50 MBits erhöht. Magenta schreibt weiter: „Es handelt sich um eine freiwillige Maßnahme, die in der Selektion auf individueller Kundenbasis erfolgt, abhängig von den genannten Kriterien wie alt und marktkonform der Tarif ist. Es entsteht im Umkehrschluss kein vertraglicher oder gesetzlicher Anspruch auf diese Anpassung“.

„Internet darf nicht zum Luxusgut werden“

Die Umstellung dürfte im Zuge der Aktualisierung der Magenta-Tarife passieren. Erst im Mai hat Magenta neue Internettarife mit neuen Preispunkten vorgestellt. So kostet der gigakraft-Gigabit-Tarif seither 100 Euro monatlich (statt vorher 200 Euro pro Monat). Der gigakraft-Tarif mit bis zu 500 Mbit/s Download-Speed ist seither ab 50 Euro, der gigakraft-Tarif mit bis zu 250 Mbit/s Download-Speed ab 35 Euro monatlich erhältlich.

Im Mittelpunkt der neuen Preispunkte soll die Überzeugung Magentas stehen, „das Internet dürfe nicht zum Luxusgut werden“. Im Statement heißt es: „Schnelles Magenta-Internet soll für viele Menschen leistbar sein. Besonders die Corona-Krise zeigt die Notwendigkeit für schnelles, stabiles Internet für Home Office und Distance Learning. Eigenschaften, die das Glasfaserkabelnetz von Magenta erfüllt, sowohl für Internet, als auch TV bei gleichzeitiger Nutzung.“

+++Magenta: Neue 5G-Standorte, kostenloses 5G-Tarifupgrade+++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise