Channel

Startups

Horizon 2020

Macro Array Diagnostics: EU fördert Wiener BioTech-Startup für Allergietests mit 2,5 Millionen Euro

Das Team von Macro Array Diangostics. © Macro Array Diagnostics
Das Team von Macro Array Diangostics. © Macro Array Diagnostics

Großer Erfolg für das Wiener BioTech-Unternehmen Macro Array Diagnostics (kurz MAD): Die auf Allergie-Diagnostik spezialisierte Firma hat von der EU über das Förderprogramm Horizon 2020 eine Summe von 2,5 Millionen Euro zugesprochen bekommen. Mit dem Geld soll der so genannte Allergy Explorer (kurz ALEX) weiter entwickelt werden, der aus einem einzigen Tropfen Blutplasma oder Serum ein umfangreiches Antikörperprofil erstellen kann. Dabei werden bis zu 300 verschiedene Allergene berücksichtigt, darunter sämtliche bekannten Allergieauslöser. Ziel ist, Patienten schneller und einfach eine Diagnose über ihre Allergien liefern zu können.

Entwickelt wurde ALEX von Christian Harwanegg und Georg Mitterer in Wien. Gemeinsam mit dem Business Angel Christian S. Dennstedt gründeten sie Anfang 2016 die MacroArray Diagnostics GmbH. Aktuell wird ALEX etwa in der Allergieambulanz am AKH Wien getestet. Für die Firma dahinter arbeiten derzeit 13 Personen, aufgrund der guten Umsatzlage und der zugesagten Förderung will man das Personal dieses Jahr auf 20 aufstocken.

Wie das Verfahren genau funktioniert, sieht man in diesem Video:

Steiler Aufstieg

Macro Array Diagnostics hat sich schnell als ernstzunehmendes BioTech-Startup in Österreich etablieren können. Erst 2016 gestartet, wurde es bis dato bereits von der Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) im Rahmen der Förderprogramme PreSeed und Seedfinancing mit insgesamt einer Million Euro gefördert. Im Gründungsjahr wurde das Unternehmen außerdem mit dem Österreichischen Gründerpreis „Phönix“ ausgezeichnet, 2017 gewann die Jungfirma  den zweiten Platz beim aws Businessplan-Wettbewerb „Best of Biotech“. Im März 2018 kam dann eine Zusage der EU für eine Förderung  aus dem SME-Programm.

Bei Horizon 2020 handelt es sich um ein EU-Förderprogramm das 2014 startete und bis 2020 läuft. Insgesamt umfasst das Budget 77 Milliarden Euro und ist damit das größte Förderprogramm der EU für Forschung und Innovationen bisher. Bis dato hat kein anderes österreichisches Unternehmen eine so große Summe von Horizon 2020 erhalten wie Macro Array Diagnostics.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Werbung