Channel

Startups

Round2 Capital

Logsta: Wiener Logistik-Scale-Up sichert sich siebenstelliges Investment

Dominik Bieringer, Georg Weiß und Christoph Glatzl haben Logsta gegründet. © Adrian Almasan Photography
Dominik Bieringer, Georg Weiß und Christoph Glatzl haben Logsta gegründet. © Adrian Almasan Photography

Frisches Geld für Logsta: Das Logistik-Scale-Up aus Wien sichert sich eine „Finanzierung in siebenstelliger Höhe“. Das Geld kommt von Round2 Capital, einem Wiener Investmentfonds für Wachstumsfinanzierungen. Damit sollen „weitere internationale Märkte erobert“ und die IT-Plattform weiter ausgebaut werden.

Expansionspläne und Wachstum

Die genaue Investitionssumme wird von beiden Parteien nicht genannt, dafür gibt es Informationen zum doch etwas ungewöhnlichen Modus des Investments: Logsta soll nicht wie gewohnt Anteile am Unternehmen abgeben, sondern Round2 Capital so lange am Umsatz des Unternehmens beteiligen, bis eine vordefinierte Obergrenze erreicht wird. Auch deren Höhe wird nicht genannt.

Jedenfalls sollen mit dem Geld die „weiteren Expansionspläne“ realisiert werden. „Wir haben mit Round2 den idealen Partner für uns gefunden. Sie überzeugen mit ihrer einzigartigen flexiblen Finanzierungslösung, wodurch wir die Chance haben, unser Wachstum zu beschleunigen und weitere internationale Märkte zu erobern,“ so die Gründer von Logsta, Georg Weiß, Christoph Glatzl und Dominik Bieringer.

Logsta: Logistik für Startups

Logsta richtet sich primär an KMUs, Einzelunternehmer und Startups, die im E-Commerce tätig sind und „nur kleine Mengen vertreiben oder spezielle oder kreative Verpackungswünsche haben“. Diese Unternehmen hätten oft Schwierigkeiten, passende Partner zu finden, erklären die Gründer. Gegründet 2017, soll das Scale-Up mittlerweile über 860 internationale Kunden und über zwei Millionen Produkte in seinen Lagern haben. Zudem hat das Scale-Up einen eigenen „Logsta-Connector“ entwickelt, mit dem  Kunden ihre Logistik rund um die Uhr kostenlos weltweit steuern und überprüfen können sollen.

Der Erfolg freut auch Round2 Capital: Christian Czernich, CEO und Co-Founder des Investmentfonds: „Wir sind von der Dynamik und dem Einfallsreichtum des Logsta-Teams beeindruckt. Die Gründer haben es geschafft, ohne externe Finanzierung ein hoch innovatives und inzwischen weltweit agierendes Unternehmen in kurzer Zeit aufzubauen. Die digitalen Logistik Lösungen von Logsta ermöglichen es sowohl großen als auch kleinen Unternehmen ihre online verkauften Produkte schnell, verlässlich und kostengünstig zum Endkunden zu bringen.“

Sixfold: Wiener Logistik-Startup wird von deutscher Transporeon übernommen

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics