Channel

Startups

Investment

Linzer devjobs expandiert mit Business Angels nach Deutschland

Markus Puckmayr und Klemens Schreiber gründeten devjobs.at © devjobs.at
Markus Puckmayr und Klemens Schreiber gründeten devjobs.at © devjobs.at

Markus Puckmayr und Klemens Schreiber haben, wie Trending Topics-Leser sicher wissen, 2019 mit devjobs.at eine Job-Plattform für Entwickler gelauncht. Auch wenn die Arbeitslosenzahlen in Europa in die Höhe schießen, Entwickler sind bei kleinen wie großen Unternehmen weiterhin stark nachgefragt. Irgendwer muss ja die „Beschleunigung der Digitalisierung“ auch bearbeiten.

Nun macht das junge Startup einen großen Schritt. Die drei Business Angels Florian Bauer (Tech-Incubator “Moonholding”), Patrick Pöschl (Unternehmer und Business Angel) und Max Stoiber (Open Source Developer) versorgen die beiden Oberösterreicher mit einem sechsstelligen Betrag, damit sie ihr Job-Portal nach Deutschland bringen können. devjobs.de soll fortan am – sicher kompetitiven – IT-Recruiting-Markt im größten Markt Europas mitmischen.

„Vor allem in den Ballungszentren München, Berlin, Hamburg aber auch in kleineren Städten wie Aachen oder Heidelberg sind Entwickler Positionen massiv unterbesetzt. Unsere Daten zeigen, dass neben Javascript und Java vor allem Positionen in Python durch die Decke gehen“, so Puckmayr. „Durch den massiven Bedarf an AI Data Scientists gewinnen Programmiersprachen wie Python oder Scala an besonderem Anreiz, man merkt, dass vor allem deutsche Unternehmen hier trotz Corona massiv investieren.“

In Österreich hat sich devjobs in kurzer Zeit etablieren können. Angaben der Firma zufolge sollen monatlich etwa 20.000 Jobsuchende auf das Portal kommen, wo Ausschreibungen von 3.000 Arbeitgebern zu finden sind. Die stellenauschreibungen kommen auch via Crawler auf die Webseite – er durchforstet andere Job-Plattformen nach passenden Inseraten.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise