Channel

Blockchain

Blockchain

Linz will nun auch einen Kultur-Token wie Wien

Kultur Token App der Stadt Wien © Trending Topics/Grasel
Kultur Token App der Stadt Wien © Trending Topics/Grasel

Linz lässt sich von Wien inspirieren. Auch die oberösterreichische Landeshauptstadt soll künftig einen „Kultur-Token“ bekommen. Wer bei der innerstädtischen Fortbewegung auf klimaschonende Verkehrsmittel achten, wird mit „Token“ belohnt. Diese gelten wiederum als „Eintrittswährung“ bei Kulturveranstaltungen. Der Antrag im Linz Gemeinderat kommt von der ÖVP.

Eingebracht haben den Antrag genauer Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer und Klubobmann Martin Hajart, wie die OÖN berichten. Mit der Klima-App wollen wir dazu motivieren, bewusst und nachhaltig zu leben“, hieß es gegenüber den Kollegen.  Die Gemeinderatssitzung soll morgen über die Bühne gehen und auch den Token-Antrag behandeln. Wie lange die tatsächliche Umsetzung dann dauert, steht freilich noch in den Sternen.

Kultur-Token: Wien als Vorreiter

Als Vorreiter in Sachen „Kultur-Token“ gilt die Stadt Wien. Seit dem 26.02. gibt es dort einen Testbetrieb der App „Kultur Token“. Wer mitmachen will, benötigt allerdings eine Einladung. Grundsätzlich trackt die App die Wege des Nutzers und belohnt Fahrten mit dem Fahrrad oder den Öffis. Umgesetzt wird das Tracking laut den AGBs über eine Schnittstelle die Technologie von Motiontag. Motiontag ist ein Unternehmen in Potsdam, Deutschland und hostet und verarbeitet die Daten als Auftragsverarbeiter der Blacksquared GmbH in Deutschland.

+++Lime bringt neues E-Scooter-Modell nach Wien+++

Zur Funktionsweise heißt es: „Für nachhaltige Mobilitätsarten (zu Fuß gehen, Radfahren, Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln) wird eine Aufteilung in der App angezeigt und die Kilogramm CO2–Ersparnis im Gegensatz zur Fortbewegung mit einem Automobil berechnet. Weiterhin wird die Kilogramm CO2-Ersparnis kumuliert für alle TeilnehmerInnen in der App ausgegeben.“

Linz will „grüner“ werden

Die Stadt Linz hat sich als Ziel gesetzt, „Innovations- und Klimahauptstadt zu werden“, berichten die OÖN die Hintergründe des Antrags. Die städtische VP sehe „dabei in Wien eine Möglichkeit, die sich Linz abschauen könnte“. Der Antrag wird morgen behandelt.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise