Channel

Mobility

Tausch ab sofort

Lime bringt neues E-Scooter-Modell nach Wien

Das neue Modell von Lime. © Lime
Das neue Modell von Lime. © Lime

Lime bringt in Wien ein neues E-Scooter-Modell: Der „Lime-S Gen-3“ überzeugt weniger mit dem Namen, soll aber der „sicherste und fortschrittlichste E-Scooter, der in der Branche erhältlich ist“, sein. In den nächsten Wochen soll die alte Flotte Schritt für Schritt ersetzt werden.

Wie Lime weiter in der Pressemitteilung schreibt, verfüge der Gen-3 bei intensiver Nutzung über eine Lebensdauer von über 16 Monaten. Nutzer dürfen sich außerdem auf ein „breites, rutschsicheres Trittbrett“, einen „stabilen und griffigen Lenker“ sowie „breite, große Reifen und ein besonders helles Licht“ freuen.

Mehr Sicherheit für Nutzer

Auch bei Lime zeigt man sich zufrieden: „Wir freuen uns sehr, dass unsere Nutzerinnen und Nutzer in Wien mit dem neuen E-Scooter-Modell sicher und bequem in die kommende Scooter-Saison starten werden”, sagt Estuardo Escobar, General Manager für Österreich. „Mit unserem neuen Gen-3 Roller bauen wir auf dem Erfolg früherer Modelle auf und legen den Schwerpunkt auf Sicherheit, Langlebigkeit und Benutzererfahrung.“ Mit der neuen Fahrzeugen wolle man den österreichischen Nutzern ein besseres und sicheres Fahrerlebnis bieten.

+++Lime: E-Scooter-Anbieter zieht sich aus Linz zurück+++

Lime: Scooter selbst entwickelt

Die neuen E-Scooter entwickelt und produziert das Unternehmen selbst. Laut Lime floss dabei „das Feedback von Fahrerinnen und Fahrern mit ein“. So sei beispielsweise die Batterieeffizienz verbessert worden, die Reichweite liege nun bei rund 50 Kilometern.  Ein Aluminium-Rahmen soll für ein längeres Leben und größere Räder und Doppelfederungen für mehr Sicherheit sorgen. Außerdem verfügt die neue Modellreihe über ein Farbdisplay, das Geschwindigkeit und Akkustand anzeigt und über Sperrzonen informiert. Auch das GPS wurde verbessert.

+++Lime startet in Wien mit einem neuen Abomodell für E-Scooter+++

Der Schwerpunkt liege auf „Sicherheit, Langlebigkeit und Benutzererfahrung“. Die alten E-Scooter ersetzt der Leih-Anbieter ab sofort, innerhalb der nächsten Wochen soll der Tausch in Wien abgeschlossen sein.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise