Channel

Blockchain

Kryptowährungen

Kurant ist europaweiter Marktführer für Bitcoin-Automaten

Bitcoin-Automat von Kurant.at. © Kurant.at
Bitcoin-Automat von Kurant.at. © Kurant.at

Wer Bitcoins kaufen will, kann das in Österreich seit geraumer Zeit auch über die Automaten der Coifinity-Ausgliederung Kurant machen. Das Modell scheint sich zu bewähren: Wie das Unternehmen heute mitteilt, ist die Kurant GmbH als „erster Automatenaufsteller“ von der Österreichischen Finanzmarktaufsicht als „Dienstleister in Bezug auf virtuelle Währungen“ registriert worden. Das ermöglicht nun die Marktführerschaft in Europa.

Kurant europäischer Marktführer

Das sukzessive Wachstum der letzten Jahre scheint sich bezahlt zu machen: Kurant ist mittlerweile nicht nur in Österreich der größte Anbieter, sondern „sichert sich jetzt […] auch die europäische Marktführerschaft“. Stefan Grill, Geschäftsführer: „Wir sind sehr stolz darauf, dass uns dieser nächste Entwicklungsschritt gelungen ist. Damit sehe ich mich darin bestätigt, dass nur Professionalität und uneingeschränkter Kundenservice zum Ziel führen und von unseren Kunden geschätzt werden“. Kurant gibt es mittlerweile sechs Jahre. Das Unternehmen wurde im Januar dieses Jahres durch die Finanzmarktaufsicht registriert.

Weitere Standorte sollen folgen

130 Automaten laufen mittlerweile in ganz Europa, „in Österreich, Spanien, Italien, den Niederlanden, Griechenland sowie in ausgewiesenen Kompetenzzentren für Kryptowährungen“, heißt es vonseiten des Unternehmens . Kurant sei aber gerade dabei, weitere Standorte aufzubauen. Ziel sei es, „in naher Zukunft die Hürde von 160 Bitcoin-ATM‘s zu überschreiten“. Stefan Grill: „Neben Österreich sind wir schon in weiteren europäischen Ländern vertreten. Im Moment möchten wir nicht zu viel verraten“. Weitere Expansionspläne stünden natürlich im Raum.

Lichtbildausweis notwendig

Schon Anfang des Jahres berichteten wir über die Registrierungspflicht für Krypto-Dienstleister bei der Finanzmarktaufsicht. Seit damals müssen Kunden beim Einkaufen von Kryptowährungen einen Lichtbildausweis dabei haben. Bei den ATMs von Kurant lässt sich der Ausweis direkt am Automaten einscannen. Neben Kurant registrierten sich damals auch Bitpanda und Coinfinity.

+++FC Barcelona verkauft um 1,2 Millionen Euro Krypto-Token an Fans+++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise