Channel

Blockchain

Kooperation

Kryptowährung für Daten: Jaguar Land Rover kooperiert mit der IOTA Foundation

© Jaguar Land Rover
© Jaguar Land Rover

Die britische Automarke Jaguar Land Rover will mit einem neuen Konzept Autofahrer künftig dafür belohnen, wenn sie Daten hergeben oder ihre Autos für Ride-Sharing bereitstellen. Sie sollen sich die Kryptowährung IOTA verdienen können, für die so genannte „Smart Wallets“ entwickelt wurden. Über diese Wallets könnten die Fahrer dann auch für andere Dienste bezahlen.

Für die Umsetzung kooperiert Jaguar Land Rover, eine Tochtergesellschaft der indischen Tata Motors, mit der IOTA Foundation und testet die entsprechende Technologie derzeit in Shannon in Irland mit den Automodellen Jaguar F-PACE und Range Rover Velar. Die IOTA-Stiftung, bei der der Risikokapitalarm des Autozulieferers Bosch (Robert Bosch Venture Capital, Trending Topics berichtete) investierte, steuert dabei die Distributed-Ledger-Technologie (DLT) bei, damit Bezahlungen und Transaktionskosten durchgeführt werden können.

Maut, Parken oder Ladestationen

Die Daten, die die Nutzer freigeben und dafür Kryptowährungen verdienen sollen, könnten etwa Informationen zu Staus oder Schlaglöchern liefern. Im Gegenzug könnten sie mit den verdienten Tokens etwa Maut, Parkgebühren oder für die Nutzung von Ladestationen für Elektroautos bezahlen. „In Zukunft könnte ein autonomes Auto sich selbst zu einer Ladestation fahren, aufladen und bezahlen, während sein Besitzer sich dafür entscheiden könnte, an der Sharing Economy teilzunehmen – durch das Teilen von nützlichen Daten, z. B. Warnung anderer Autos vor Staus“, so Russell Vickers, Software-Architekt bei Jaguar.

Unsere Distributed-Ledger-Technologie ist perfekt geeignet, um Zahlungen von Maschine zu Maschine für intelligentes Laden, Parken und Mautgebühren zu ermöglichen, und bietet Fahrern auch die Möglichkeit, selbst digitale Währungen zu verdienen“, so Holger Köther, Director of Partnerships bei der IOTA Foundation. IOTA sei dabei nicht an Jaguar gebunden, die Smart Wallets könnten auch in andere Automodelle integriert werden.

Wann das System im regulären Betrieb eingeführt wird, ist derzeit noch offen. Voraussetzung dafür ist neben der Vernetzung von Autos und Infrastruktur auch die Bereitschaft von Autofahrern, das System zu verwenden. Dementsprechend könnten noch einige Jahre vergehen.

IOTA-Kurs legt stark zu

Die Meldung über die Kooperation mit Jaguar Land Rover hat den Kurs der Kryptowährung IOTA beflügelt. Sie legte am Montag vormittag sprunghaft um mehr als 15 Prozent zu, während viele andere Assets derzeit leicht im Minus liegen.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen