Channel

Blockchain

Blockchain

Krypto-News: Vermehrt Bitcoin-Betrug in Kanada, Facebook-Manager Marcus unterstützt Coinbase, Indiegogo listet künftig ICOs

Kanada. © CCBY20_Chris Fort_flickr.com
Kanada. © CCBY20_Chris Fort_flickr.com

Kanada: Immer mehr Betrugsfälle mit Bitcoin

Kriminelle haben 2017 rund 1,7 Millionen US-Dollar in Kanada mit Kryptowährungsbetrug lukriert. Der starke Preisanstieg bei Bitcoin hat Betrüger vermehrt in diese Richtung geführt. Laut der Behörden ist auch in Zukunft mit einem Anstieg der Betrugsfälle zu rechnen. CBCNews berichtet, dass Betrüger unter Vorspiegelung falscher Tatsachen 2016 nur halb so viel Schaden angerichtet haben. 2015 lag der Schaden bei 285.000 Dollar.

Vor einigen Tagen beschäftigte ein Fall die kanadischen Medien, bei dem eine Frau einen Anruf von dem Handy ihres Mannes erhielt. Ein Betrüger gab sich am Telefon als Polizeibeamter aus und forderte eine Kaution, um den angeblich verhafteten Ehemann wieder auf freien Fuß zu lassen. Die Frau bezahlte daraufhin 5000 Dollar in Bitcoin.

Crowdfunding-Plattfrom Indiegogo listet ICO

Die Crowdfunding-Plattform Indiegogo gab gestern bekannt, dass ICOs in Zukunft auf der Website gelistet werden. Investoren, die sich für die neue Art der Unternehmensfinanzierung interessieren, können sich auf First Democravy VC registrieren und  im Anschluss auf Indiegogo investieren. Democrazy VC entstand aus einer Partnerschaft mit MicroVentures. Laut einer Meldung wurden so im vergangenen Jahr rund 7,5 Millionen Dollar eingenommen. Der erste ICO auf First Democracy soll die Pläne der ersten von Fans gesteuerten Football League finanzieren.

David Marcus unterstützt Coinbase

Die bekannteste US-Tauschbörse Coinbase bekommt prominenten Zuwachs. Der hochrangige Facebook-Manager David Marcus wird in Zukunft für das Unternehmen arbeiten. Die Börse war in den vergangenen Wochen immer wieder in die Kritik geraten. Mit dem Anstieg der Anfragen sank die Zuverlässigkeit der Börse. Immer wieder wurden Transaktionen verspätet gesendet. Nach der Eröffnung des Future-Handels war Coinbase einige Stunden lang gar nicht erreichbar.

Marcus konstatierte in einem Blogpost, dass er sich seit 2012 mit Kryptowährungen beschäftigt und ihm an der neuen Aufgabe vor allem reizt, dass „Finanzdienstleistungen und diese neue Art von Asset-Klasse einen Markt demokratisiert, der zuvor nur privilegierten Schichten“ zugänglich war. Neben seiner Tätigkeit bei Facebook war Marcus auch in der Führungsetage von PayPal aktiv.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen

Realtime Prices