Channel

Blockchain

₿💰🤑

Krypto News: EOS und Cardano im Plus, Coinbase kauft zwei Startups, Airbnb-Rivale auf der Blockchain

Logo der Kryptowährung Ada von Cardano. © Cardano
Logo der Kryptowährung Ada von Cardano. © Cardano

EOS und Cardano wachsen

Ein differenziertes Bild der Krypto-Märkte am morgen: Während viele Coins und Token im Minus stehen, stechen vor allem zwei Kryptowährungen mit positiven Kursentwicklungen hervor: Cardano (ADA) und EOS. Cardano sah in den vergangenen 24 Stunden ein Plus von rund 15 Prozent, EOS ein Plus von 7 Prozent, während andere derzeit leicht im Minus stehen. Dass Cardano im deutlichen Plus steht, hat folgenden Grund: ADA ist seit kurzem auf dem in Asien beliebten Exchange Huobi handelbar. EOS hat generell in den vergangenen Wochen einen guten Kurs genommen und sich auf Platz 6 (und teilweise Platz 5) der nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährungen vorgearbeitet.

Coinbase kauft Earn.com und Cipher Browser

Die in den USA beliebte Handels-Plattform für Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin Coinbase hat zwei Zukäufe getätigt. Zum einen wurde Earn.com übernommen, zum anderen Cipher Browser. Bei Earn.com sollen Nutzer sich für das Beantworten von E-Mails und das Erledigen von kleinen Aufgaben Bitcoin verdienen können. Coinbase bezahlt für Earn.com laut Techcrunch 120 Millionen Dollar. Bei der Übernahme geht es vor allem um Talent. So wurde Earn.com-Gründer Balaji Srinivasan zum neuen CTO von Coinbase ernannt. Cipher Browser wiederum bietet einen mobilen Browser an, mit dem man dezentrale Apps (dApps) nutzen können soll, sowie eine Wallet für Ethereum.

Lockchain als Airbnb-Konkurrent

Die auf Blockchain basierende Buchungs-Plattform Lockchain hat es sich zum Ziel gesetzt, Preise für Hotels und Privatunterkünfte für Konsumenten günstiger zu machen, indem keine Vermittlungsgebühren verlangt werden. In der Alpha-Version sollen den Betreibern zufolge jetzt 100.000 Hotels gelistet sein. Bis Ende des Jahres will man es schaffen, die Preise für Zimmer um bis zu 20 Prozent zu reduzieren. Um auf der Plattform zu bezahlen, wurde ein eigener LOC-Token kreiert. Das Startup selbst verdient Geld, weil rund 25 Prozent der Token für das Team und frühe Unterstützer einbehalten werden. Setzt sich die Plattform durch, könnte sich der Wert der LOC-Token steigern.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Realtime Prices

Promotion