Channel

Blockchain

💸 🤑 📈

Krypto News: Bitcoin keine Gefahr für den $, Dubai setzt auf Blockchain, EU sorgt sich wegen Kryptos

Burj Khalifa in Dubai. © Pixabay
Burj Khalifa in Dubai. © Pixabay

US-Bankenaufsicht fürchtet Bitcoin nicht

Die US-Bankenaufsicht OCC ist unter anderem für Geldwäsche und Banksatzungen zuständig hat die Aufsicht über die Wall Street. Ihr Chef, Joseph Otting, hat am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz gesagt, dass Bitcoin keine Bedrohung für das US-Bankensystem darstelle. Die meisten Banken hätten sich von der Kryptowährung ferngehalten, sie sei nicht ins Banksystem vorgedrungen. Zuvor hatten unterschiedlichste Organisationen und Persönlichkeiten aus der Finanzwelt immer wieder davor gewarnt, dass Bitcoin eine Gefahr für die Branche sein könnte.

EU-Kommission sorgt sich wegen Bitcoin

Während man die Dinge in den USA etwas lockerer sieht, hat Valdis Dombrovskis, Vizepräsident der EU-Kommission, Sorge über die Entwicklungen rund um Bitcoin ausgedrückt. In Brüssel habe man das Phänomen in den letzten Wochen mit großer Aufmerksamkeit verfolgt. Dombrovskis hat die europäischem Regulierungsbehörden gebeten, ihre Warnungen vor Bitcoin als Notfallmaßnahme zu aktualisieren. Anleger wurden von Behörden in der jüngeren Vergangenheit immer wieder davor gewarnt, dass sie durch Kurseinbrüche viel Geld verlieren könnten.

Die EU will außerdem dafür sorgen, dass Bitcoin und Co künftig nicht mehr im Schutze völliger Anonymität genutzt werden können. So sollen Krypto-Börsen und Anbieter von Wallets dafür sorgen, dass sich Nutzer identifizieren müssen.

Dubai will auf Blockchain setzen

Die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate will seine Verwaltung bis 2020 vollständig auf die Blockchain-Technologie heben. Sämtliche Visaanträge, Rechnungszahlungen oder Lizenzverlängerungen sollen digital über die Blockchain abgewickelt werden. Das böte den Vorteil, dass theoretisch jeder die Dokumente einsehen und prüfen kann, Änderungen wären nicht möglich. In Dubai werden Angaben der Stadt zufolge jährlich über 100 Millionen Dokumente erstellt. Das Emirat will so außerdem 25 Millionen Arbeitsstunden oder 1,5 Mrd. Dollar an Verwaltungskosten einsparen.

Die Stadt Wien hat ebenfalls vor kurzem ein Pilotprojekt zum Thema Blockchain gestartet. Dabei werden offene Daten der Stadt auf die Technologie gehoben (Trending Topics berichtete).

Krypto-Börse YouBit schließt nach Hacker-Angriff

Die südkoreanische Online-Börse für das Traden von Kryptowährungen YouBit hat ihren Dienst einstellen müssen. Sie war Opfer eines Hacks geworden und musste danach Zahlungsunfähigkeit eingestehen. Bei dem Angriff gingen zudem 17 Prozent aller Bitcoin-Einlagen an die Angreifer verloren.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Realtime Prices

Promotion