Channel

Blockchain

Tether?

Krypto-Märkte legen in nur drei Tagen um 40 Milliarden Dollar zu

Krypto-Coins, für viele das neue Gold im Internet. © Pixabay
Krypto-Coins, für viele das neue Gold im Internet. © Pixabay

Nach einem turbulenten ersten Halbjahr haben die Krypto-Märkte vergangene Woche ihren Tiefststand erreicht. Bitcoin (BTC) ist unter die 6.000-Dollar-Marke gerutscht, so tief wie seit November 2017 nicht mehr. Auch die Marktkapitalisierung von Krypto-Assets hat unter dem massiven Kursverfall seit Anfang des Jahres ordentlich gelitten und ist Ende vergangener Woche auf „nur“ 235 Milliarden Dollar gefallen.

Tiefstand lockt Investoren

Dieser Tiefstand war dann über das Wochenende ein Signal für Trader, zuzuschlagen. Innerhalb von nur drei Tagen, das zeigen Daten von CoinMarketCap, hat die Marktkapitalisierung (also alle an Exchanges gehandelten Coins und Token zusammengerechnet) von Krypto-Assets einen ordentlichen Sprung nach oben gemacht. Innerhalb weniger Tage ist sie um satte 40 Milliarden Dollar nach oben geschossen und hält aktuell bei rund 276 Milliarden Dollar. Gut möglich, dass die Marktkapitalisierung über 300 Milliarden Dollar klettert, wenn es diese Woche so weitergeht wie seit Samstag.

Der Markt wird natürlich gezogen durch Bitcoin (BTC), dessen Marktanteil bei rund 41 Prozent liegt. BTC wird aktuell bei mehr als 6.600 Dollar gehandelt. Ethereum (ETH) steht auch satt im Plus und könnte bald wieder 500 Dollar wert sein, Ripple (XRP) hat soeben die 0,5-Dollar-Grenzre überschritten, und Bitcoin Cash (BCH) ist auf über 800 Dollar geschossen. Auch EOS, Litecoin (LTC), Cardano (ADA), Stellar (XLM), IOTA oder TRON stehen mit zweistelligen Prozentpunkte-Zuwächsen satt im grünen Bereich.

Tether kauft Bitcoin

Die größten getradeten Volumina verzeichnen in den vergangenen 24 Stunden, in denen der Markt noch einmal einen ordentlichen Sprung gemacht hat, asiatische Exchanges wie Binance, OKEx, Huobi oder Bithumb. Was dabei auffällig ist: An den Börsen wurde in den vergangenen 24 Stunden auffällig viel BTC gegen die Kryptowährung USDT, besser bekannt als Tether, gehandelt. Tether ist ein Krypto-Asset bzw. ein so genannter Stablecoin, der durch US-Dollar-Reserven gedeckt sein soll.

Auch am Exchange Bitfinex tut sich sehr viel. Das ist insofern interessant, da ein Forscherteam der University of Texas rund um Professor John Griffin herausgefunden haben will, dass der exorbitante Preisanstieg von Bitcoin und Co Ende 2017, Anfang 2018 Ergebnis einer Manipulation der Märkte gewesen sein soll. Den Forschern zufolge sollen für die Beeinflussung der Kurse die Kryptowährung Tether und die Börse Bitfinex von Unbekannten genutzt worden sein.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Realtime Prices